Inhalt von fernsehen der ddr

DREI KLUGEN, DIE (1968)

Ein Märchenspiel von Hildegard Maria Rauchfuß

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 15/1968, Seite 15; im Bild von links nach rechts: Heinz Kögel, Hans Knötzsch und Egon Geißler.

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 15/1968, Seite 15; im Bild von links nach rechts: Heinz Kögel, Hans Knötzsch und Egon Geißler.

Autor: Hildegard Maria Rauchfuß
Dramaturgie: Beate Hanspach
Szenenbild: Klaus Poppitz
Musik: Joachim Thurm
Regie: Gisela Schwarz-Marell

Personen und ihre Darsteller:

Marjam (Roxandra Horodny), Omar (Ernst Meincke), Ali (Wolfgang Hübner), Wesir (Hans Knötzsch), Nadira, seine Tochter (Sylva Schüler), Steuereintreiber (Bruno Carstens), 1. Ratgeber (Egon Geißler), 2. Ratgeber (Heinz Kögel), die Alte (Hanna Türcke), Händler (Walter E. Fuß), Koch (Carl-Heinz Choynski), 1. Bauer (Horst Schäfer), Wächter (Gerhard Hänsel).

Sendedaten:

14.04.1968 Erstausstrahlung; 20.07.1970 I. PR. WDHL; 18.07.1971 I. PR. WDHL; 18.06.1972 I. PR. WDHL, 18.08.1975 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Ein fröhliches Lied eröffnet dieses musikalische Märchenspiel von Hildegard Maria Rauchfuß (1918-2000): “Ohne Sonne kann niemand leben - ohne Sonne wird es nicht hell.” Gesungen wird das Lied von den drei Klugen, den Geschwistern Omar (Ernst Meincke), Ali (Wolfgang Hübner) und Marjam (Roxandra Horodny). Entsprechend den Ratschlägen ihres Vaters wollen sie den Menschen zeigen, dass Klugheit und Scharfsinn mehr wert sind als kostbarer Besitz allein.
So begeben sie sich auf Wanderschaft, und nach zehn Tagen erreichen sie eine kahle, trockene Region, in der es von Amts wegen verboten ist, von der Sonne zu sprechen. Und die Untertanen sind aufgefordert, von früh bis abends ihre Gottheit um Regen zu bitten. Die drei Klugen werden als fremde Verdächtige zunächst hinter Gittern verbracht; doch der Herrscher des Landes, der großmächtige Wesir (Hans Knötzsch), hat in irgend einer Weise Gefallen an den scharfsinnigen Geschwistern gefunden und will ihnen die Freiheit wieder geben, wenn es ihnen gelingt, das verdorrte Land wieder fruchtbar und seine Untertanen gesund zu machen. Vor allem aber sollen sie seine Tochter Nadira (Sylva Schüler) von ihrer Traurigkeit erlösen und ihr den Frohsinn zurückbringen. Die Drei unternehmen mit ihrer Klugheit alles, um diese Aufgaben zu lösen und müssen dabei den Widerstand selbstsüchtiger Hofbedientester brechen. Am Ende aber wendet sich alles zum Guten: der Brunnen der Freude sprudelt wieder und spendet den Menschen im Land das so notwendige Wasser.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 14.7. Gerd-Michael Henneberg (* 1922)
  • 14.7. Günter Junghans (* 1941)
  • 14.7. Gerd E. Schäfer (* 1923)
  • 14.7. Otto Krone (* 1898)
  • 15.7. Gisela Büttner (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager