Inhalt von fernsehen der ddr

TSCHELJUSKIN (1970)

Ein zweiteiliger Fernsehfilm von Paul Herbert Freyer

Autor/Szenarium: Paul Herbert Feyer
Drehbuch: Hans-Jürgen Reinicke/Rainer Hausdorf
Dramaturgie: Fritz Schmenger
Bauten: Paul Lehmann
Kamera: Hans-Jürgen Reinicke
Regie: Rainer Hausdorf

Personen und ihre Darsteller:

Professor Otto J. Schmidt (Eberhard Mellies), Kuibyschew (Fritz Diez), Kapitän Woronin (Rudolf Ulrich), Funker Krenkel (Klaus Bergatt), Bobrow (Jürgen Frohriep), 1. Offizier (Werner Lierck), Geodät Wassilew (Dieter Mann), Dora Iwanowa (Christiane Lanzke), Elena (Brigitte Lindenberg), Pavel (Dieter Knust), Lennart (Kurt Radeke), Nikolai (Hans Tesucher), General (Wilhelm Koch-Hooge), Wodpjanow (Günter Junghans), Kamanin (Otmar Richter), Slepnew (Berko Acker), Volkskommissar (Erich Brauer), Sekretär von Kuibyschew (Klaus-Jürgen Kramer), Pivenstein (Alexander Leuschen), Lapidewski (Holger Mahlich), Destandshjew (Manfred Müller), Arzt (Rudolf Penka), Babuschkin (Achim Petry), Doronin (Rolf Ripperger), Galyschew (Lothar Schellhorn), Koch (Ernst-Georg Schwill), Bootsmann (Hans-Edgar Stecher), Molotow (Lutz Stückrath), Rudergänger (Albert Zahn), Uschakow (Hasso Zorn), Fjodor (Helmut Schreiber), Demidow (Karl Sturm), Maler (Horst Schäfer), zwei Zimmerer (Klaus Ebeling/Fritz Mohr), Mogilewitsch (Reinhard Michalke), Krankenschwester (Maya Löffler), zweite Frau (Eva Bodnar), Matrose (Hans-Eberhard Gäbel).

Sendedaten:

Teil 1: 01.11.1970 I. PR. EA; 13.04.1972 I. PR. WDHL; 12.02.1976 I. PR. WDHL.
Teil 2: 08.11.1970 I. PR. EA; 16.04.1972 I. PR. WDHL; 19.02.1976 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Die “Tscheljuskin” war ein sowjetisches Schiff, das am 27. Juli 1933 von Murmansk aus ablegte, um die Möglichkeit der so genannten “Nordpassage” zu testen. Diese führte vom Weißen Meer durch arktische Gewässer nördlich der sibirischen Küste bis zum Stillen Ozean. Zum ersten Mal begab sich damit ein Schiff in die Weiten des Eismeers. Das Schiff, selbst kein Eisbrecher, wurde am 13. Februar 1934 durch Eismassen leckgeschlagen und versank im Meer. 104 Mitglieder dieser Expedition konnten sich auf eine Eisscholle retten, nur ein Matrose kam beim Untergang des Schiffs ums Leben. Zwei Monate lang mussten die Überlebenden hier ausharren, bis die Rettung durch sowjetische Polarflieger realisiert werden konnte; Im Zusammenhang mit dem mutigen Einsätzen der Flieger zur Rettung der Schiffbrüchigen wurde erstmals der Titel “Held der Sowjetunion” verliehen.
Dieses dramatische Geschehen bestimmt die Handlung dieses zweiteiligen Abenteuer-Films. Die Spielszenen wurden dabei durch Interviews mit Zeitzeugen ergänzt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)
  • 11.7. Wolfgang Sasse (* 1921)
  • 11.7. Karin Ugowski (* 1943)
  • 12.7. Dieter Knust (* 1940)
  • 13.7. Walter Bechmann (* 1887)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager