Inhalt von fernsehen der ddr

VERRÜCKTE POLDY, DER (1962)

Ein Fernsehspiel von Walter Radetz

Autor: Walter Radetz
Dramaturgie: Jutta Schütz
Szenenbild: Herbert Michel
Regie: Klaus Gendries

Personen und ihre Darsteller:

Poldy Lachhammer, Werkzeugmacher (Horst Weinheimer), Jasmina, Kaderleiterin (Lissy Tempelhof), Bergschicker, BGL-Vorsitzender (Paul Lewitt), Bellermann (Herbert Kirsten), Jochen (Gerd Scheibel), Kiebert (Otfried Knorr).

Sendedaten:

11.12.1962 Erstausstrahlung; 18.01.1963 WDHL; 24.01.1963 WDHL; 22.02.1963 WDHL; 28.02.1963 WDHL; 29.11.1963 WDHL.

Inhalt:

Die Hauptfigur dieses heiteren Fernsehspiels ist Poldy Lachhammer (Horst Weinheimer), seines Zeichens Werkzeugmacher im VEB Elektromotor. Sein Fleiß und seine Disziplin am Arbeitsplatz sind bestens, aber seinen Kollegen spielt er hin und wieder einen Streich, wodurch es oft zu einer ernsthaften Rangelei kommt.
Poldy behauptet von sich, dass alle in seinem Umfeld ihn kennen, aber sehr unterschiedlich beurteilen. Die einen meinen, er sei ein dufter Kumpel, die anderen halten nicht viel von ihm und betrachten Poldy als “Radaubruder” oder sogar “unmoralisches Subjekt”. Poldy selbst nimmt das alles nicht so ernst, er lässt die Leute reden und findet Spaß daran, seine Kollegen aus dem VEB an ihren “wunden Stellen” zu treffen.
So hatte Poldy gerade seinen Kollegen Kiebert (Otfried Knorr) aufs Korn genommen und bearbeitet, wodurch selbiger einknickte wie ein dünnes Streichholz - der Lump! Denn er hatte von der netten und hübschen Kaderleiterin Jasmina (Lissy Tempelhof) behauptet, dass sie ihre Personalpolitik nicht an den Bedürfnissen des Betriebs orientiere, sondern an den ihres Schlafgemachs.
Kiebert hatte nach Poldys Attacke nichts besseres zu tun, als sich bei Bergschicker (Paul Lewitt), dem Vorsitzenden der Betriebsgewerkschaftsleitung, zu beschweren, und so muss sich Poldy auf eine Standpauke in Sachen sozialistischer Moral einstellen. Aber auch dazu wird Poldy mit seiner Meinung nicht zurückhalten!
Der 1930 geborene Schauspieler Horst Weinheimer präsentierte den Poldy überzeugend als liebenswürdigen Lausbuben mit ganz eigenem Charme. Das war sicher auch ein Grund dafür, Poldy und seine Mitstreiter nochmals auf den Bildschirm zurückkehren zu lassen: es gab eine Fortsetzung unter dem Titel “Der unmoralische Poldy”, die der DFF am 3. Dezember 1963 sendete.

Sonstiges:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv ("Fernsehdienst" 50/1962)

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 8.8. Ursula Braun (* 1921)
  • 8.8. Hans Hardt-Hardtloff (* 1906)
  • 8.8. Jan Josef Liefers (* 1964)
  • 9.8. Loni Michelis (* 1908)
  • 9.8. Gustav Müller (* 1919)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager