Inhalt von fernsehen der ddr

KEIN WORT VON EINSAMKEIT (1990)

Ein Film des DFF nach dem gleichnamigen Hörspiel von Torsten Enders

Autor: Torsten Enders
Dramaturgie: Cooky Ziesche
Szenenbild: Peter Wilde
Kostüme: Christiane Dorst/Christine Zartmann
Kamera: Peter Ziesche
Musik: Bert Grund
Produktionsleitung: Katrin Wiedemann
Aufnahmeleitung: Heidrun Schwoch/Wolfgang Hammer
Regie-Assistenz: Marlies Butzlaff
Drehbuch und Regie: Bernd Böhlich

Personen und ihre Darsteller:

Hanna Weidt (Monika Lennartz), Georg Tresser (Franciszek Pieczka; dt. Sprecher: Dietrich Mechow), Renate (Swetlana Schönfeld), Elfriede Weidt (Lotte Meyer), Onkel Jürgen (Peter Jahoda), Richard (Heinz Hupfer), Arzt (Torsten Michaelis), Baumbach (Horst Krause), Kind Tobias (Paul Petzschmann), Barkeeper (Helmut Neumann).

Sendedaten:

21.11.1990 I. PR. Erstausstrahlung; 24.11.1990 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Hanna (Monika Lennartz) ist 47 Jahre alt und querschnittsgelähmt, sie sitzt im Rollstuhl. Um ihrem Leben mehr Inhalt zu geben, annonciert sie eines Tages unter der Rubrik “Sonstiges”, dass sie zum Ausgleich eines arbeitsreichen Alltags und als allein stehende 47jährige Frau einen soliden Mann sucht, der mit ihr in den Briefwechsel treten möchte.
Daraus entwickelt sich ein inniger Gedankenaustausch mit dem pensionierten Eisenbahner Georg (Franciszek Pieczka). Mit viel Phantasie tauschen sie Meinungen über unterschiedliche Dinge des Lebens aus, nur eines lassen sie außen vor: die Wahrheit.
Eines Tages entschließt sich Georg, Hanna einen Besuch abzustatten. Als sie die Tür öffnet, bleibt er wie angewurzelt stehen: dass Hanna im Rollstuhl sitzt, hatte sie ihm nie geschrieben …
Der Film vermittelte wichtige Aussagen: Behinderte unterscheiden sich keineswegs von nicht behinderten Menschen, wenn es um Gefühle, Hoffnungen oder Träume geht, nur müssen sie für deren Verwirklichung viel mehr Kraft und Lebenswillen aufbringen. Aber diese TV-Produktion war nicht schlechthin ein “Behindertendrama”, sondern ein Film über einsame Leute, die durch bestimmte Umstände an den Rand der Gesellschaft geraten sind.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 12.8. Margit Bendokat (* 1943)
  • 12.8. Hans-Joachim Hanisch (* 1928)
  • 12.8. Hanns Anselm Perten (* 1917)
  • 12.8. Curt Trepte (* 1902)
  • 12.8. Karl Paryla (* 1905)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager