Inhalt von fernsehen der ddr

TITEL HAB ICH NOCH NICHT (1964)

Ein Film des Deutschen Fernsehfunks

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 17/1964, Seite 19; im Bild: Manfred Richter und Helena Majdaniec

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 17/1964, Seite 19; im Bild: Manfred Richter und Helena Majdaniec

Dramaturgie: Hans Oliva
Szenenbild: Alfred Thomalla
Kamera: Hartwig Strobel
Musik: Wolfgang Pietsch
Produktionsleitung: Fritz Delp
Drehbuch und Regie: Ulrich Thein

Personen und ihre Darsteller:

Max (Manfred Richter), Maria (Helena Majdaniec), Charly (Günther Simon), Isolde (Ingeborg Ottmann), Klaus (Claus Jurichs), Tom (Alfred Thomalla), Dieter (Dieter Schubert), Oma von Max (Charlotte Küter), Sektionsleiter (Rudolf Ulrich), Reiseleiter (Siegfried Menzel), Zimmernachbar (Hubert Hoelzke), Obermeister (Johannes Maus), Taxifahrer (Walter Richter-Reinick), Oberschwester Trude (Hanna Rieger), Arbeitskollege (Hans-Edgar Stecher), ein junger Autor (Klaus Piontek), ein überarbeiteter Dramaturg (Fred Düren) sowie Gerry Wolff und Boxer des SC Dynamo Berlin.

Sendedaten:

23.04.1964 Erstausstrahlung; 14.05.1964 WDHL; 24.05.1964 WDHL; 03.06.1968 WDHL; 19.05.1969 WDHL; 20.04.1970 II. PR. WDHL; 08.06.1971 II. PR. WDHL; 09.03.1979 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Einem jungen Autor (Klaus Piontek) ist es endlich gelungen, an einen viel beschäftigten Dramaturgen (Fred Düren) vom Film heranzukommen. Er glaubt, dass er eine interessante Geschichte zu Papier gebracht habe, die er nun dem Dramaturgen offerieren will. Allein - ihm fehlt noch der Titel für sein Werk, doch dass sollte vorab kein Hindernis sein, die Handlung dessen zu präsentieren, die nach diesem Disput tatsächlich über die Bildschirme flimmerte:
Max (Manfred Richter), ein junger Berliner Arbeiter und zudem Amateurboxer, verbringt seinen Urlaub an der bulgarischen Schwarzmeerküste in Warna. Hier begegnet er der polnischen Sängerin Maria (Helena Majdaniec), in die er sich sofort verliebt. Da Maria auch in Berlin gastiert, hofft er auf ein Wiedersehen mit ihr. Als es die Möglichkeit dazu gibt, muss er Prioritäten setzen, dass heißt, er lässt sein Boxteam im Stich, zudem verpasst er einem vermeintlichen Nebenbuhler einen Faustschlag, dass der auf die Bretter geht. Sein Trainer Charly (Günther Simon) knöpft sich den jungen Mann vor, worauf Max zutiefst bereut und Einsicht zeigt. In der darauf folgenden Zeit kann er sich mit entsprechendem Verhalten rehabilitieren, und einem Happyend steht nichts mehr im Wege.
Der männliche Hauptdarsteller Manfred Richter war auch in praxi (Amateur-)Boxer; Ulrich Thein hatte ihn beim SC Dynamo Berlin entdeckt. Nach Beendigung der Arbeiten zu diesem Fernsehfilm absolvierte Richter ein Schauspielstudium und erhielt danach bei der DEFA wie beim DDR-Fernsehen zahlreiche Angebote.
Diese TV-Produktion wurde ob ihres Erfolgs bei den Fernsehzuschauern auch in den Kinos der DDR gezeigt, Anlaufdatum war der 4. September 1964.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 24.11. Jens-Uwe Bogadtke (* 1957)
  • 25.11. Matthias Freihof (* 1961)
  • 25.11. Robert Trösch (* 1911)
  • 25.11. Catharina Struwe (* 1962)
  • 26.11. Käte Alving (* 1896)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager