Inhalt von fernsehen der ddr

TOTE STUNDEN (1980)

Ein Fernsehspiel von Achim Hübner aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Autor/Szenarium: Achim Hübner
Dramaturgie: Jutta Schütz
Szenenbild: Manfred Glöckner
Kostüme: Ilona Zauleck
Musik: Richard Kula
Kamera: Wolfram Beyer
Produktionsleitung: Ingeborg Trenkler
Aufnahmeleitung: Peter Donsch
Regie: Achim Hübner

Personen und ihre Darsteller:

Kirstin Hermann (Evelyn Opoczynski), Klaus Göhlert (Jürgen Heinrich), Lutz Marquardt (Detlef Gieß), Georg Weber (Manfred Zetzsche), Kirstins Vater (Manfred Borges), Frau Bachmann (Trude Brentina), Margot Renger (Ute Boeden), Kollegin von Kirstin (Liane Düsterhöft), Arzt (Achim Hübner), seine Ehefrau (Hanne Deeger), Martin (Lothar Hahn), Partygäste (Joachim Höfler/Wolfgang Seher/Alfred Lux/Berthold Kogut/Günter Puppe/Irene Fischer/Monika Bienert/ Ilka Hügel) sowie Horst Torka und Albert Wendt.

Sendedaten:

21.10.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 22.10.1980 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Bauingenieur Klaus Göhlert (Jürgen Heinrich) ist ein Spezialist für alle Fragen rund ums Bauen. Doch nicht nur da kennt er sich aus, mit Geschick gelingt es ihm auch, seine finanziellen Monatsbezüge aufzubessern. Er leitet einen Trupp von Bauleuten, die nach Feierabend freiwillig am Bau eines Kindergartens mitwirken. Das ist zunächst zu würdigen; zu tadeln ist, dass es Göhlert bei der Abrechnung der dabei geleisteten Stunden nicht sehr genau nimmt, und auch seine Zuverlässigkeit lässt zu wünschen übrig, als er ein städtisches Projekt vernachlässigt, um ein privates voranzubringen. Bedenkenlos werden dabei Baumaterialien von einer Baustelle zur anderen gekarrt.
Doch dieses Fehlverhalten bleibt nicht verborgen. Der junge Bauarbeiter Lutz Marquardt (Detlef Gieß) kommt ihm auf die Schliche und ist nicht mehr bereit, nach Feierabend unter seinem Kommando tätig zu sein. Auch Göhlerts Freundin Kirstin (Evelyn Opoczynski), Mitarbeiterin der Buchhaltung, bleiben die Unregelmäßigkeiten nicht verborgen, und sie droht Göhlert sogar mit einer Anzeige. Kirstin ist zudem tief verletzt, weil sie konstatieren musste, dass sie nicht die einige Freundin von Göhlert ist. Marquardt übergibt Kirstin Beweismittel zu Göhlerts Verfehlungen - das macht er allerdings nicht nur, um gesellschaftlichen Schaden abzuwenden, sondern auch, weil er bei Kirstin ernsthafte Absichten hat.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 28.10. Irmgard Düren (* 1930)
  • 28.10. Barbara Berg (* 1930)
  • 28.10. Maren Schumacher (* 1966)
  • 29.10. Thomas Thieme (* 1948)
  • 30.10. Werner Röwekamp (* 1928)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager