Inhalt von fernsehen der ddr

UNBEFLECKTE EMPFÄNGNIS (1986)

Ein Film des Fernsehens der DDR aus der Sendereihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Szenarium: Dr. Peter Przybylski
Dramaturgie: Käthe Riemann
Szenenbild: Christa Köppen
Kostüme: Ursula Rumler
Kamera: Wolfram Beyer
Musik: Bernd Wefelmeyer/Karl-Heinz Schröder
Produktionsleitung: Helga Lüdde
Aufnahmeleitung: Marina Haake
Regie: Peter Vogel

Personen und ihre Darsteller:

Heiner Wessel (Detlef Heintze), Anita Wessel (Regine Heintze), Peter Wessel (Jörg Schüttauf), Katharina `Kati` Storch (Marijam Agischewa), Mona (Peggy Marmuth), Oma Wessel (Ruth Glöss), Frank `Frankieboy` Laske (Holger Arlt), Hotta (Wilfried Pucher), Richterin (Otti Planerer), Schwester (Ulrikc Hanke-Hänsch), Sekretärin (Gabriele Schäfer), Professor Luchs (Professor Egon Morbitzer), Kunde (Peter Hartmann).

Sendedaten:

16.01.1987 I. PR. Erstausstrahlung; 17.01.1987 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Kati Storch (Marijam Agischewa) ist eine junge und attraktive Frau. Während eines Einsatzes in einem Kinderferienlager macht sie die Bekanntschaft eines sie faszinierenden Mannes namens Heiner (Detlef Heintze). Er ist von Beruf Ingenieur und zur Zeit als Rettungsschwimmer im Ferienlager aktiv. Heiner scheint sich mit großer Leidenschaft in Kati verliebt zu haben. Sie selbst ist noch ledig und stört sich nicht daran, dass Wessel verheiratet ist und einen fast schon erwachsenen Sohn hat. Die gemeinsame Sommerzeit vergeht wie im Fluge, aber auch danach scheint die Liebe zwischen Heiner und Kati beständig zu sein.
Eines Tages muss Kati konstatieren, dass sie von Heiner schwanger ist. Sie konfrontiert ihn mit der “Neuigkeit”, und er gibt vor, sich darüber zu freuen und sich von seiner Frau scheiden zu lassen. Doch ist diese Freude und sein Bekenntnis wirklich echt oder nur geheuchelt?
Heiner sieht sich zwischen zwei Frauen stehen und müsste unverzüglich eine Entscheidung treffen, für welche der beiden er sich entscheidet. Doch er lässt den Dingen seinen Lauf, erweist sich als charakterschwacher Versager und sieht sich letztlich in der Sackgasse des Verbrechens, als er versucht, mit Hilfe seines Freundes Frank (Holger Arlt) den Blutgruppentest zur Bestimmung der Vaterschaft zu manipulieren.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 5.3. Heinz Rennhack (* 1937)
  • 5.3. Otmar Richter (* 1938)
  • 6.3. Jürgen Mai (* 1951)
  • 6.3. Bärbel Röhl (* 1950)
  • 7.3. Sonja Hörbing (* 1934)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager