Inhalt von fernsehen der ddr

KEIN MANN FÜR CAMP DETRICK (1970)

Ein Fernsehfilm von Harry Thürk

Autor: Harry Thürk
Dramaturgie: Wenzel Renner
Kamera: Erwin Anders
Musik: Wolfgang Pietsch
Drehbuch und Regie: Ingrid Sander

Personen und ihre Darsteller:

Dr. Wolf (Horst Drinda), Helga Berking (Christine Schorn), Mr. Wilson (Günter Grabbert), Mrs. Clay (Annekathrin Bürger), Oberleutnant Heide (Armin Mueller-Stahl), Leutnant Stellmach (Werner Tietze), Oberleutnant Müller (Klaus Piontek), Brigadier Malte (Horst Kube), Frau Kroll (Agnes Kraus), Mr. King (Peter Borgelt), McGuire (Werner Wieland), Haggart (Siegfried Meyer), zwei Assistenten (Harald Engelmann/Peter Friedrichson), Viehzüchter (Dieter Jäger), Traktorist (Günter Schubert), Rezeption (Günter Junghans), Priester (Matthias Molter), Warsig (Berthold Schulze), Schleuser (Arndt-Michael Schade), Mitarbeiter des MfS (Dieter Krüger), PKW-Fahrer (Harry Thürk), Verkehrspolizist (Ursula Stoof), Fotoreporter (Helmut Raddatz), Reiseleiterin (Anita Francke), Bardame (Angelika Kube), Barmixer (Rolf Wienicke), Gast an Rezeption (Gerhard Brieger).
Sprecher: Herwart Grosse.

Sendedaten:

04.10.1970 I. PR. Erstausstrahlung; 05.10.1970 I. PR. WDHL; 01.08.1973 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Es war schon immer eine schöner Traum für Deutsche aus Ost und West, in Amerika einen kaum bekannten Onkel zu haben, der die Heimat irgendwann verließ, in der Fremde sein Glück machte, zu Reichtum kam und für den Falle seines Ablebens vorab per Testament verfügt hatte, dass man sein riesiges Vermögen erben würde.
Für den Mikrobiologen Dr. Wolf (Horst Drinda), einen Experten auf dem Gebiet der Seuchenforschung in der DDR, wird dieser Traum zur Realität, denn der sprichwörtlich reiche Onkel aus den USA hatte vor seinem Tod festgelegt, dass er der Alleinerbe eines umfangreichen Fabrikbesitzes in den Staaten werden solle. In Anbetracht des Ausmaßes dieses Erbes hatte es sich der Rechtsanwalt Dr. Wilson (Günter Grabbert) nebst seiner attraktiven Sekretärin (Annekathrin Bürger) nicht nehmen lassen, über den großen Teich in die Mitte Europas zu reisen, um die wunderbare Nachricht an Dr. Wolf zu überbringen und die Modalitäten zu besprechen. Doch wurde offenbar, dass an das Antreten der Erbschaft einige Bedingungen geknüpft sind, die für Dr. Wolf eine komplizierte Situation herauf beschwören sollten.
Es stellt sich heraus, dass zwei verschiedene westliche Interessengruppen, darunter der amerikanische Geheimdienst mit seinen Mannen in Westberlin, diese Erbschafts - Angelegenheit nutzen wollten, um bei der Realisierung ihrer Ziele ein Stück voran zu kommen. Das führt zum einen dazu, dass Dr. Wolf in Geschehnisse verwickelt werden könnte, die für sein Leben eine Gefahr darstellen, zum anderen muss er eine weit reichende Entscheidung treffen, ob er in dieser Sache mögliche persönliche Vorteile nutzen will oder eine Entscheidung zu Gunsten seines Staates trifft, der ihm sein Studium finanzierte und interessante Entwicklungs- und Arbeitsmöglichkeiten für ihn bereithält.
Die Vertreter des amerikanischen Geheimdienstes müssen letztlich erkennen, dass Dr. Wolf ein verantwortungsbewusster Bürger der sozialistischen DDR ist, der bedingungslos zu seinem Staat steht. Und selbst wenn er das Angebot angenommen hätte, eine gute Position im amerikanischen Forschungszentrum Camp Detrick zu übernehmen, hätte er in kürzester Zeit konstatieren müssen, im Auftrag von Leuten zu arbeiten, die für die biologische und chemische Kriegsführung im Interesse des Imperialismus stehen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 28.10. Irmgard Düren (* 1930)
  • 28.10. Barbara Berg (* 1930)
  • 28.10. Maren Schumacher (* 1966)
  • 29.10. Thomas Thieme (* 1948)
  • 30.10. Werner Röwekamp (* 1928)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager