Inhalt von fernsehen der ddr

WUNDER WIEDERHOLEN SICH NICHT (1963)

Ein Fernsehspiel von Günter Prodöhl - 20. Folge aus der Sendereihe “Blaulicht - Aus der Arbeit unserer Volkspolizei”

Szenarium: Günter Prodöhl
Dramaturgie: Evelyn Heyden
Szenenbild: Heinz Helmut Bruder
Regie: Helmut Krätzig

Personen und ihre Darsteller:

Hauptmann Wernicke (Bruno Carstens), Oberleutnant Thomas (Alexander Papendieck), Leutnant Timm (Horst Torka), Zimmermann alias Jankowski (Harald Halgardt), Schmelzer (Rudolf Ulrich), Christine Rothe (Ingeborg Schumacher), Herr Rothe (Arthur Jopp), leichtes Mädchen (Dietlinde Greiff), Görner (Wolfgang Brunecker), Wachtmeister (Horst Hamann), Frau Wernicke (Ingeborg Holan), Barfrau (Ingeborg Erdmann), Otto, Musiker (Hans-Joachim Preil), Lulla (Olaf Polensen), Summa (Horst Buder), Geschäftsführer (Hans Fiebrandt), Fahrer (Albert Zahn), Oberleutnant der Grenzpolizei (Eberhard Mellies), Unteroffizier (Horst Schäfer), Jerome (Ezard Haußmann), Taxifahrer (Rudolf Napp), Kutscher (Johannes Waldmann), Beifahrer (Günter Maaß), Mitfahrer (Fritz Mohr), Mädchen (Kerstin Sanders), Schlafwagenschaffner (Fred Leuschner), Wachtmeister (Günter Drescher), Peter Wernicke (Thomas Goetze).

Sendedaten:

27.10.1963 Erstausstrahlung

Inhalt:

Zu einem Verbrechen, das aktuell auf der Fernverkehrsstraße von Berlin nach Hamburg begangen worden war, gab es eine Spur zum mutmaßlichen Täter, die auch mit einem Delikt, das fünf Jahre früher zu polizeilichen Ermittlungen führte, zusammenhing. Zu dieser Zeit war ein Ring von Goldschiebern ausgehoben worden, und unter den damals Verurteilten befand sich auch ein Juwelier aus Leipzig, ein gewissen Rothe (Arthur Jopp). Dieser wiederum hatte einen aus Westdeutschland stammenden Verbindungsmann, der unter vielen Namen in Erscheinung trat; die Fahndung nach ihm blieb lange Zeit ohne Erfolg. Zumindest waren nun die bisherigen Ermittlungsergebnisse zum Gesuchten sehr hilfreich, um das aktuelle Geschehen in Bezug auf das Verbrechen auf der nächtlichen Fernverkehrsstraße aufzuhellen.
Dieses Verknüpfen und Abgleichen von Daten zu unterschiedlichen und zeitlich auseinander liegenden Verbrechen war für die Kriminalisten um Wernicke ein Prinzip geworden, und es half, Täter aus Fällen, die bis dato nicht abgeschlossen werden konnten, dann im Rahmen der Aufklärung eines anderen Tathergangs doch noch zu fassen, so wie in diesem neuen Fall. Und Juwelier Rothe erkennt viel zu spät, dass es nicht ausreicht, mit der Vergangenheit zu brechen; in diesem neuen Fall hätte er mit Vertrauen in die Ermittlungsorgane verhindern können, dass er nun an einem neuen Verbrechen zum Mitschuldigen wird; doch dieses Vertrauen hatte ihm in dieser Situation ganz einfach gefehlt. Daraus ergeben sich für Rothe nicht nur strafrechtliche, sondern auch sehr private Konsequenzen, denn seine Komplizen aus dem alten Fall unternehmen den Versuch, dessen Tochter (Ingeborg Schumacher) in einem Transit-LKW nach Westdeutschland auszuschleusen, damit sie ihnen in der BRD dazu verhilft, an das dort deponierte Geld des Juweliers heranzukommen. Doch der Plan scheitert auf grausame Weise: die junge Frau erstickt im Geheimversteck des besagten LKW.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 9.7. Eva Brumby (* 1922)
  • 9.7. Otto Busse (* 1923)
  • 9.7. Johannes Jendrollik (* 1928)
  • 10.7. Wilfried Pucher (* 1940)
  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager