Inhalt von fernsehen der ddr

OHNE WENN UND ABER (1988)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Inge Meyer aus der Reihe “Der Staatsanwalt hat das Wort”

Autor/Szenarium: Inge Meyer
Dramaturgie: Jutta Kleberg
Szenenbild: Martina Groß
Kostüme: Karin Pas
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Peter Przybylski
Musik: Matthias Suschke/Peter Gotthardt
Kamera: Gerhard Gitschier
Produktionsleitung: Jutta Hebel
Aufnahmeleitung: Ute Herrmannek
Regie: Klaus Grabowsky

Personen und ihre Darsteller:

Manuela Neumann (Arianne Borbach), Kai Wolters (Veit Schubert), Frau Naumann (Renate Geißler), Karsten (Torsten Michaelis), Peggy (Elke Hilger), Schwester Ingrid (Gertraud Kreißig), Schwester Astrid (Maxi Biewer), Schwester Reni (Susanne Schwab), Herr Seibold (Christoph Engel), ABV (Frank Schenk), Badegast (Dieter Memel), Aktionär (Hans-Dieter Scheibel), Kap Horn (Helmut Wenzlau), Oma mit Kindern (Ingrid Barkmann), dicker Patient (Gerhard Wien), Rettungsschwimmer (Dieter Groß), alte Frau (Ingeborg Kendzia), Stationsarzt (Henry Schade), alte Frau im Bus (Doris Thalmer), Bademeister (Heinz Lyschik).

Sendedaten:

27.11.1988 I. PR. Erstausstrahlung; 28.11.1988 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

An einem arbeitsfreien Tag begegnet Manuela Neumann (Arianne Borbach), von Beruf Krankenschwester, einem ehemaligen Patienten im Strandbad wieder. Es ist Kai Wolters (Veit Schubert), dessen Leben von einer gewissen Romantik umgeben zu sein scheint; das ist zumindest der oberflächliche Eindruck von Manuela. Zwischen den beiden entspinnt sich eine tiefe, aber auch widerspruchsvolle Liebesbeziehung. Für die junge Frau wird dieser Kai das Bestimmende in ihrem Leben; alles, was ihr bisher wichtig erschien, gibt sie nun auf, auch ihren Beruf als Krankenschwester. Sie möchte immer an seiner Seite sein und möchte Kai helfen, Ordnung in sein Leben zu bringen, und sie liebt ihn - ohne Wenn und Aber. Die ehemaligen Kollegen von Manuela sind entsetzt, denn sie durchschauen die äußere Fassade des Kai Wolters, der letztlich ein “Lebenskünstler” in negativer Hinsicht ist.
Und es kommt, wie es kommen muss: Manuelas Versuch, Kais Leben zum Guten zu ändern, scheitert. Sie versucht nach außen hin, den Schein der geordneten Gemeinsamkeit zu wahren. Doch ihre Bemühungen um Kai und dessen wahres Ich führen dazu, dass die junge Frau mit bis dato unbekannten Ängsten, falschen Hoffnungen und Enttäuschungen konfrontiert wird, denen sie auf die Dauer nichts entgegen zu setzen hat. So findet ihre Liebe ein tragisches Ende, und Manuela muss sich vor Gericht wegen Diebstahls und schwerer Körperverletzung verantworten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 19.9. Horst Kube (* 1920)
  • 19.9. Madeleine Lierck (* 1947)
  • 19.9. Yvonne Merin (* 1921)
  • 19.9. Johanna Schall (* 1958)
  • 20.9. Peter Borgelt (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager