Inhalt von fernsehen der ddr

ZWEI BETTEN IN DER HOHEN TATRA (1978)

Ein Fernsehlustspiel von Peter Palm

Autor: Peter Palm
Dramaturgie: Klaus Tudyka
Szenenbild: Werner Neumann
Kamera: Hermann Grübler
Regie: Eberhard Schäfer

Personen und ihre Darsteller:

Wolfgang Witt (Alfred Struwe), Claudia, seine Freundin (Ute Lubosch), Helena Kulikova (Nadezda Konvaliková), Eva Küster (Karin Schröder), Helmut Neuhammer (Herbert Köfer), Helga Burgvogt (Evamaria Bath), Günter Weise (Werner Senftleben), Erna Kubisch (Jalda Rebling).

Sendedaten:

05.11.1978 I. PR. Erstausstrahlung; 06.11.1978 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Schon der Titel des Lustspiels lässt es vermuten: hier handelt es sich um zwei ganz besondere Betten, nämlich zwei für einen Urlaub im attraktiven Hochgebirge der Hohen Tatra im Tschechischen. In Anbetracht des knapp bemessenen Volumens an Möglichkeiten für erholsame Ferien sind die beiden Betten bei vielen DDR-Bürgern hoch begehrt. Anwärter Nr. 1 ist ein gewisser Helmut Neuhammer, dargestellt durch Herbert Köfer in einer Paraderolle. Er tritt hier als Komiker und Liebhaber in Erscheinung, wobei er als Liebhaber doch sehr schüchtern agiert. Trotzdem findet er in Eva Küster (Karin Schröder) eine Partnerin. Und zu welchen Fähigkeiten die Liebe einen Mann befördern kann, zeigt sich, als er auf einmal kochen, Betten machen und lieben kann, ja selbst das Musikalische ist ihm auf einmal nicht mehr fremd.
Allerdings hat Neuhammer einen Nebenbuhler in Wolfgang Witt (Alfred Struwe). Er verkörpert hier den Platzhirsch, den Hahn im Korbe. Doch geübte Lustspielzuschauer erahnen an dieser Stelle, dass dieser Hahn sicherlich noch Federn lassen muss, zumindest dürfte dessen Freundin Claudia (Ute Luosch) dafür stehen, weil ihr Wolfgang unter anderem auch eine “Kontaktaufnahme” mit der schönen Helena (Nadezda Konvaliková) geschickt einfädelt. Doch diese “Attacke” könnte dann sogar für Claudia ihr Positives haben, denn die Tschechin ist die einzige Person, die weiß, wo diese beiden Betten in der Hohen Tatra wirklich stehen und was es damit so auf sich hat. Doch Helena ist die Brisanz um die beiden Betten wohl bewusst, sie befürchtet Komplikationen, wenn sie diesem oder jenem dieses “Geheimnis” offenbart. Um das ganze konfliktlos zu lösen, hat sie schließlich eine Idee …

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 13.7. Walter Bechmann (* 1887)
  • 13.7. Gabriele Gysi (* 1946)
  • 13.7. Erich Haußmann (* 1900)
  • 13.7. Holger Richter (* 1958)
  • 14.7. Gerd-Michael Henneberg (* 1922)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager