Inhalt von fernsehen der ddr

TIERE MACHEN LEUTE - EPISODENFÜHRER (1988)

Eine Serie des DDR-Fernsehens in neun Folgen

Szenarium: Benito Wogatzki
Dramaturgie: Dr. Manfred Seidowsky
Szenenbild: Christa Köppen
Kostüme: Ingeborg Hanke
Musik: Ingo Politz
Kamera: Reiner Hofmann
Regie. Lothar Bellag

Personen und ihre Darsteller:

Siehe im Übersichtsblatt zu dieser Serie

Weitere Darsteller:

Siehe im Übersichtsblatt zu dieser Serie

Sendedaten:

Oktober bis Dezember 1988 Erstausstrahlungen (Details siehe unten)

Inhalt:

Folge 1: “Einer muss der Kater sein” (Erstausstrahlung am 28.10.1988 I. PR.; Wiederholung am 29.10.1988 I. PR.)
Die Praxis des Tierarztes Dr. Butzke (Alfred Müller) ist stark frequentiert; vierbeinige und gefiederte Patienten brauchen seine Hilfe in Bezug auf ihre kleinen und großen Wehwehchen. Doch in einigen Fällen sind es nicht nur die Beschwerden der Tiere, die Herrchen oder Frauchen in die Praxis führen, sondern die Befindlichkeiten der Menschen selbst, denn Butzke ist ein ausgezeichneter Menschenkenner, er besitzt die Gabe, ihnen zuzuhören, kann sich in ihre Lage hineinversetzen und letztlich alltagstaugliche Lösungen für diverse Probleme offerieren, mögen sie noch so außergewöhnlich oder skurril sein. Unterstützung hat Butzke dabei vom Assistenzarzt Dr. Feininger (Roman Kaminski), Schwester Carola (Ulrike Mai) und Putzfrau Schneewolf (Rosemarie Bärhold), wobei letztere in einigen Fällen schon einmal über das Ziel hinausschießt.
Ein spezielles Anliegen an den Doktor hat in dieser ersten Folge auch Frau Karpentin (Barbara Dittus): sie möchte ihren sehr aktiven Kater kastrieren lassen. Ihr Ansinnen ist aber auch ein Wink mit dem Zaunspfahl in Richtung ihres Mannes (Otto Mellies), dem sie in Folge seines Lebenswandels eine Art von Seelenverwandtschaft mit dem Tier unterstellt. Dr. Butzke ist aber der Meinung, in dieser Angelegenheit keine einschneidenden Maßnahmen ergreifen zu müssen.

Folge 2: “Des Pudels goldener Kern” (Erstausstrahlung am 04.11.1988 I. PR.; Wiederholung am 05.11.1988 I. PR.)
Dr. Butzke ist ein gefragter Mann, wenn es um die Lösung tierischer oder auch menschlicher Probleme geht, er findet in den meisten Fällen auch die entsprechenden Worte, um seine Vorschläge zu verdeutlichen. Allerdings gibt es Leute, die nicht bereit sind, auf seinen Rat zu vertrauen. So ist Opernsänger Klawon (Friedo Solter) uneinsichtig, als es um die Gefahren für Menschen und Tiere geht, die seinem beißwütigen Bullterrier zuzuschreiben sind. Dr. Butzke zumindest warnt den Mann vor weiteren Zwischenfällen.
Eine weniger bedrohende, aber im Interesse des Tierschutzes wichtige Angelegenheit beschäftigt das Team um den Doktor in dieser zweiten Folge auch noch. Frau Müller-Pagel (Angelika Waller) betreibt eine Pudelzucht, dies allerdings mit übersteigerter Geschäftstüchtigkeit und ohne Rücksichtnahme auf ihre Hündin, so dass selbige nahezu ausgemergelt und nicht mehr in der Lage ist, den Nachwuchs auf natürliche Weise auf die Welt zu bringen. Dr. Butzke muss eingreifen, um dem Tier beizustehen.
Auch der Einsatz Dr. Feiningers, Butzkes Assistent, ist gefragt: in einer Kleingartensiedlung, in der er vor kurzem alle Kaninchen geimpft hatte, ist eine Seuche ausgebrochen.

Folge 3: “Warten auf Liberty (Erstausstrahlung am 11.11.1988 I. PR.; Wiederholung am 12.11.1988 I. PR.)
Die Ursachen der in einer Kleingartensiedlung ausgebrochenen Seuche müssen unbedingt gefunden werden, deshalb begeben sich Dr. Butzke und Dr. Feininger gemeinsam auf die Suche vor Ort. Es verlangt ihnen schon fast kriminalistischen Spürsinn ab, um der rätselhaften Krankheit auf die Schliche zu kommen. Merkwürdig war zudem, dass vor kurzer Zeit ein Prachtexemplar von einem Rammler spurlos aus seinem Stall in dieser Siedlung verschwunden war. Bei der Prüfung der Impfliste stoßen die beiden Tierärzte dann auf einen Umstand, den sie näher prüfen wollen: Bruno Liberty (Hans-Peter Reinecke) hatte ausgeführt, dass er keine Kaninchen mehr besitze. Bei der Begehung seines Grundstücks aber weisen Spuren auf etwas ganz anderes hin!
So bleibt Dr. Feininger an Ort und Stelle, um auf Liberty zu warten. Dr. Butzke muss sich zwischenzeitlich einem traurigen Ereignis zuwenden, denn ein alter Mann war auf einer Parkbank verstorben. Sein treuer Hund ist um sein Herrchen so besorgt, dass er keinen Helfer an ihn heranlassen will. Also ist Butzkes tierisches Einfühlungsvermögen gefragt, um den Hund zu beruhigen. Und für das Tier selbst ist auch schon Hilfe in Sicht, denn Frau Wilhelm (Lotte Loebinger) hat die arme Kreatur auf den ersten Blick in ihr Herz geschlossen.

Folge 4: “Die Paarung” (Erstausstrahlung am 18.11.1988 I. PR.; Wiederholung am 19.11.1988 I. PR.)
Dr. Butzke gelingt es in einem Gespräch unter Männern, die Rätsel der vergangenen Tage aufzuklären, also die Ursache der Kaninchenseuche zu finden sowie den Verbleib des verschwundenen Rammlers und die Weigerung des Züchters Liberty, seine Tiere impfen zu lassen, aufzuhellen. Letztlich ist Liberty, der seine Häsin heimlich mit dem Rammler paaren wollte, dem Veterinär sogar dankbar, dass er ihm einen Weg aus den ganzen peinlichen Verwicklungen aufgezeigt hatte.
Auch in einer anderen Angelegenheit muss der Tierarzt vermitteln; dabei geht es um einen Jungen, der den Foxterrier seiner Familie fast zu Tode gequält hatte. Frau Schellack (Marita Böhme), dessen Mutter, wollte ihren Sohn nach dieser Verfehlung schon in ein Heim einweisen lassen. Die Sachkenntnis Butzkes bringt es aber an den Tag, dass der Hund psychisch gestört ist und nicht der Junge.
Derweil macht auch Frau Schneewolf wieder einmal auf sich aufmerksam, also sie von der Naturheilkundlerin Kreisköter (Marianne Wünscher) Augentropfen verordnet bekommt, um nach deren Einwirkung mit einen geweiteten Blick den “schönen Helmut” (Heinz-Dieter Knaup) zu betören und für sich einzunehmen.

Folge 5: “Vorsicht! Champion!” (Erstausstrahlung am 25.11.1988 I. PR.; Wiederholung am 26.11.1988 I. PR.)
Ein Besorgnis erregendes Ereignis beschäftigt den Doktor in Teil 5 der Serie. Etzel, der unberechenbare Bullterrier des schon in Erscheinung getretenen Herrn Klawon, ist plötzlich verschwunden - zum wiederholten Male! Zudem findet man in der Gegend einen toten, tollwütigen Fuchs mit erkennbaren Bissspuren. Butzke und sein Assistent verfolgen darauf hin Herrn Klawon auf der Autobahn, weil sie vermuten, dass er sich mit dem infizierten Tier auf den Weg zu einer Hundeausstellung begeben haben könnte. Was die ganze Situation noch verschärft: der Hund soll vor der Abfahrt sein Herrchen gebissen haben!
Dr. Feininger macht die Bekanntschaft der Punkerin Astrid (Johanna Schall), die wegen einer verletzten Dohle in die Tierarztpraxis gekommen ist. Im Verlauf eines Gesprächs stellt sich heraus, dass das Mädchen Feiningers Leidenschaft für das Rindvieh teilt. Beide fachsimpeln intensiv über ein vom Computer gestütztes Zuchtprogramm.

Folge 6: “Die Einheit von Hund und Katz” (Erstausstrahlung am 02.12.1988 I. PR; Wiederholung am 03.12.1988 I. PR.)
Frau Kreisköter widmet sich nicht nur der sanften Naturheilkunde, sie hat auch ein großes Herz für Tiere, in dem speziellen Fall für herumstreunende Katzen. Die werden eigentlich von den Behörden als Großstadtlage eingestuft; deshalb sollen sie entsprechend eines Programms planmäßig dezimiert werden. An diesem Programm arbeitet auch Dr. Butzke mit. Das empört die Tierliebhaberin, weshalb sie versucht, einen Nachbarn des Doktor gegen den Tierarzt aufzuwiegeln. Damit wird ein stiller Krieg zwischen Hund und Katze vor der Haustür des Veterinärs vom Zaun gebrochen.
Den nächsten Ärger hat Dr. Butzke mit einem Jungen im Rollstuhl. Dieser bezichtigt ihn, als Arzt leichtfertig mit Leben umzugehen, nachdem der Doktor das Meerschweinchen des Jungen mit einer Spritze von seinem Leiden erlöste. Und Dr. Feininger hat in gewisser Weise auch mir einer Frage von Leben und Tod zu tun, als eine kranke Kuh unversehens an Lähmungserscheinungen verendet. Da der Assistenzarzt keine Ursache für das Leiden erkennen konnte, konnte er das Tier auch nicht vor dem Tode retten.

Folge 7: “Kräuter reden nicht” (Erstausstrahlung: 09.12.1988 I. PR.; Wiederholung am 10.12.1988 I. PR.)
Das mysteriöse Kuhsterben in einer LPG am Stadtrand ist immer noch Hauptthema in der Praxis von Dr. Butze. Er als auch sein Assistent stehen vor einem schier unlösbaren Rätsel. Aber dann ist es ausgerechnet Frau Kreisköter, die zwar immer noch herumstreunende Katzen füttert, aber unabhängig davon mit ihrem Wissen um Pflanzen und Kräuter den Tierärzten den entscheidenden Ansatzpunkt liefert, um in der erwähnten Sache voranzukommen.
Eine ganz andere Angelegenheit beansprucht dann die Zeit des Tierarztes, denn vor seinem Haus gibt es einen Autounfall. Das Auto von Frau Spät (Ursula Werner) wird dabei arg in Mitleidenschaft gezogen, und die Betroffene ist froh, dass ihr der Doktor einen Werkstatttermin bei Autoschlosser Zinke (Otmar Richter) vermitteln kann. Letzterem eröffnen sich mit dieser Bekanntschaft ganz neue Perspektiven für sein Liebesleben. Zwischen den beiden “funkt” es schließlich, so dass Zinke seine aufwändigen Bemühungen um die Verkäuferin Biggi (Peggy Marmuth) einstellen kann.
Die ganzen Aufregungen der letzten Tage führten in der Praxis fast dazu, dass man den Geburtstag von Schwester Carola vergessen hätte.

Folge 8: “Eulen in der City” (Erstausstrahlung am 16.12.1988 I. PR.; Wiederholung am 17.12.1988 I. PR.)
Für Sprechstundenhilfe Carola geht es dieser Tage nur bedingt um ihren Geburtstag. Sie hat Liebeskummer und auch noch Ärger, als in der Praxis die Ehefrau ihres verheirateten Freundes plötzlich aufkreuzt und ihr eine fürchterliche Szene macht. Carola verlässt die Praxis fluchtartig.
Zu diesem Zeitpunkt ist auch Dr. Feininger nicht zugegen, so dass Dr. Butzke auf die Hilfe von Frau Schneewolf, seiner Putzfrau, angewiesen ist - sie darf sogar einen weißen Kittel überziehen.
Dr. Butzke selbst beschäftigt immer noch eine unglaubliche Entdeckung, Zimmerleute hatten in einem benachbarten Haus auf dem Dachboden ein Gelege mit Waldkäuzen entdeckt.
Carola ist inzwischen zu Oma Wilhelm geflüchtet und sucht bei ihr Trost. Bei dieser Gelegenheit erfährt sie, dass die alte Frau, die auf Bitte von Dr. Butzke einen vereinsamten Hund in Pflege genommen hatte, schamlos hintergangen wurde.

Folge 9: “Alles Kino” (Erstausstrahlung am 23.12.1988 I. PR.; Wiederholung am 24.12.1988 I. PR.)
Tierarzt Dr. Butzke will alles dafür tun, dass das in der Nachbarschaft aufgefundene Gelege mit den Eulen gerettet wird. Die Käuze, die unter Naturschutz stehen, müssten in Ruhe ihre Nachkommenschaft großziehen können. Das würde aber für die Modernisierungsarbeiten, die im selben Haus durchgeführt werden sollen, einen immensen Zeitverzug zur Folge haben. So muss sich der Arzt wohl Verbündete suchen, und im Vorfeld der entscheidenden Bürgerversammlung räumt er mit stiller Diplomatie mögliche Widerstände aus dem Weg. Schon glaubt er, am Ziel zu sein, als sich erneut ein Hindernis in den Weg zur Rettung der Vögel aufbaut.
Frau Schneewolf dagegen wartet mit Ungeduld auf die Premiere eines Films, in dem der schöne Helmut, ihr großer Schwarm, eine kleine, aber überaus wichtige Rolle übernommen hatte. Dabei kommen Freunde und Kollegen der Putzfrau gleich mit in den “Genuss”, die Erstaufführung des Streifens hautnah miterleben zu dürfen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 30.10. Werner Röwekamp (* 1928)
  • 30.10. Andreas Schmidt-Schaller (* 1945)
  • 30.10. Martina Wilke (* 1954)
  • 30.10. Rudolf Asmus (* 1921)
  • 30.10. Lothar Bauerfeld (* 1924)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager