Inhalt von fernsehen der ddr

BEDENKZEIT (1986)

Ein Film des Fernsehens der DDR aus der Reihe “Polizeiruf 110”

Autor: Hans-Werner Honert, frei nach einem Szenarium von Gerhard Wolff
Dramaturgie: Lutz Schön
Szenenbild: Gudrun Müller
Kostüme: Brigitte Kleinbauer
Musik: Jürgen Wilbrandt
Kamera: Kurt Bobek
Produktionsleitung: Uwe Herpich
Aufnahmeleitung: Rainer Labahn/Sabine Wang/Ronald Hahn
Regie-Assistenz: Beatrice Braulich
Regie: Hans-Werner Honert

Personen und ihre Darsteller:

Hauptmann Fuchs (Peter Borgelt), Oberleutnant Zimmermann (Lutz Riemann), Jürgen Seidler (Wolf-Dieter Lingk), Peter Seidler (Peter René Lüdicke), Veronika (Frauke Poolman), Claudia (Cornelia Lippert-Schenk), Staatsanwältin (Hannelore Koch), Oswin (Fred Delmare), Zeuge (Gert Klotzek), Elmar Rande (Michael Telloke), Reinhold Banner (Olaf Stannek), Kunsthändler Boltenhagen (Kurt Belicke).

Sendedaten:

06.07.1986 I. PR. Erstausstrahlung; 07.07.1986 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Wegen eines schweren Raubs mit Körperverletzung sitzt Jürgen Seidler (Wolf-Dieter Lingk) seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft. Er hatte vorab zugegeben, die Tat begangen, also den Kunsthändler Boltenhagen (Kurt Belicke) überfallen zu haben. Doch Oberleutnant Zimmermann (Lutz Riemann), der diesen Fall von Hauptmann Fuchs (Peter Borgelt) nach sechs Monaten übernommen hatte, ist nicht bereit, selbigen abzuschließen, weil er das Geständnis des Seidler anzweifelt.
Jürgen Seidler wird nach sechs Monaten ein Hafturlaub gewährt. In dieser Zeit sucht er seinen jüngeren Bruder Peter (Peter René Lüdicke) auf, weil er sich nach dem Tod der Mutter für ihn verantwortlich fühlt. Dabei muss sich Jürgen eingestehen, dass er den Lebenswandel seines Bruders Peter in der Weise nicht akzeptieren kann; er sieht seinen Bruder in eine Richtung abdriften, die selbigen dauerhaft in die Kriminalität führen könnte.
Als Jürgen wieder in die Haft zurückgekehrt ist, verfasst er deshalb einen Brief an die Staatsanwaltschaft, in dem er sein Geständnis widerruft und den wahren Täter - seinen Bruder - benennt. Jürgen beschreitet diesen Weg, um für die Zukunft schlimmeres Unheil von Peter abzuwenden.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 9.7. Eva Brumby (* 1922)
  • 9.7. Otto Busse (* 1923)
  • 9.7. Johannes Jendrollik (* 1928)
  • 10.7. Wilfried Pucher (* 1940)
  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager