Inhalt von fernsehen der ddr

BARRIKADE, DIE (1955)

Ein Original-Fernsehspiel aus den Tagen der Märzrevolution 1848 in Berlin

Autor: Karlheinz Rahn
Szenenbild: Horst Hennicke
Kamera: Siegfried Peters/Willi Schallert
Regie: Ingo Hermes

Personen und ihre Darsteller:

Ernst Zinna (Hans-Edgar Stecher), Heinrich Glasewald (Hans-Joachim Martens), Dr. Rudolf Virchow (Horst Guntermann), Schlossermeister Braun (Hans Rose), Schlossermeister Hempel (Wulf Rittscher), Auguste Zinna (Erika Solbrig), Ferdinand Lamprecht (Werner Troegner), König Friedrich Wilhelm IV. (Hans Fiebrandt), Wilhelm, Prinz von Preußen (Wilfried Ortmann), Polizeipräsident von Minutoli (Willi Krause), General von Pfuel (Erich Bludau) und andere.

Sendedaten:

17.03.1955 Erstausstrahlung

Inhalt:

Vor dem Ausbruch der bürgerlich-demokratischen Revolution 1848/49 waren in vielen Ländern Europas große politische und soziale Gegensätze zwischen den Klassen und Ständen zu verzeichnen. In Deutschland und in Österreich war es der Adel, der die Volksmassen unterdrückte und die industriell-kapitalistische Entwicklung aufhielt. Dazu kam, dass im Jahre 1847 eine Verschlechterung der Lebensbedingungen für das Volk eingetreten war, bedingt durch Missernten in der Landwirtschaft. In einigen Städten kam es zu Hungerrevolten, die aber durch das Militär im Keime erstickt wurden. Kleine Handwerker verloren durch die ersten Schritte der Industrialisierung ihre Existenz oder mussten Einkommenseinbußen in Kauf nehmen. Durch die genannten Geschehnisse trat 1847 eine revolutionäre Krise ein, auch beeinflusst durch den Erfolg der Februarrevolution in Frankreich.
Diese revolutionäre Krise entwickelte sich im März 1848 zu einer Revolution, angeführt von bürgerlichen und proletarischen Kräften. Vom 3. März dieses Jahres sind die “Märzforderungen der Nationalversammlung” von großer Bedeutung, dass hieß zum Beispiel Pressefreiheit, Ruf nach einem gesamtdeutschen Parlament, nach allgemeinem Wahlrecht und nach Einführung der konstitutionellen Verfassung. Im Ringen um diese Grundrechte zwischen den Herrschenden und den Aufbegehrenden kam es in Berlin am 13.März 1848 zu ersten Kämpfen des Volks gegen das Militär. Es waren Tote zu vermelden, wodurch die revolutionäre Stimmung weiter angeheizt wurde. Am 17. März akzeptierte König Friedrich Wilhelm die Märzforderungen, einen Tag später verkündete er in einer Rede an das Volk, dass Deutschland zum Bundesstaat umgebaut werde, dass es eine gesamtdeutsche Volksvertretung geben werde und dass man in Preußen eine moderne Verfassung in Kraft setzen werde.
Das Fernsehspiel des DFF widmete sich mit einer Spielhandlung den Ereignissen aus dem März 1848.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)
  • 5.8. Christian Grashof (* 1943)
  • 5.8. Harald Halgardt (* 1927)
  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager