Inhalt von fernsehen der ddr

FILMEMACHER (1971)

Ein Fernsehfilm von Harry Thürk

Autor: Harry Thürk
Dramaturgie: Lothar Höricke
Szenenbild: Paul Lehmann
Kamera: Günter Haubold
Musik: Karl-Ernst Sasse
Regie: Richard Groschopp

Personen und ihre Darsteller:

Eva Rebus/Kristina Sörensen (Jenny Gröllmann), Gaby Lenz (Anne-Kathrein Kretzschmar), Charly Erdmann (Jürgen Zartmann), Edi Zapp (Rüdiger-Hubertus Gumm), Sylvia Leitner (Karin Schröder-Kornatis), Major Werner (Helmut Schellhardt), Leutnant Heilmann (Wilfried Pucher), Burgdorf (Lothar Bellag), Kahlenberg (Franz Viehmann), Anni Bräuer (Karin Ugowski), Gisela Fritsch (Renate Geißler), Karl Lenz (Erik Veldre), Abschnittsbevollmächtigter (Bert Brunn), Chefredakteur (Harald Halgardt), junger Produzent (Bodo Krämer), Mädchen mit langem Haar (Elvira Grecki), Filmrolle als junges Mädchen (Regina Kahle), Filmrolle als junger Mann (Georg Schiemann), junger Mann (Eckhard Galonska), junger Redakteur (Harald Engelmann), Redakteur (Kurt Höhne), Diskjockey (Clement de Wroblewski), LKW-Fahrer (Manfred Otto), Volkspolizist (Willi Schrade), zwei Grenzer (Ulrich Teschner/Karl-Heinz Danowski).

Sendedaten:

26.09.1971 I. PR. Erstausstrahlung; 27.09.1971 I. PR. WDHL; 25.03.1972 II. PR. WDHL; 15.02.1975 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Die Handlung des Films führt zunächst in einen Jungfilmerzirkel in Westberlin. Hier bringen Regisseure ihre Schmalfilmprojektoren zum Surren, und die produzierten “Filme” werden dann einem Szene-Publikum vorgeführt; in Kreisen der Filmemacher gilt dies als letzter Schrei der westlichen Kinematographie. Auch zwei Studenten der Dahlemer Universität verkehren in diesen Kreisen: Charly Erdmann (Jürgen Zartmann) und Eddi Zapp (Rüdiger-Hubertus Gumm). Sehr aufmerksam lauschen sie den abendfüllenden Debatten der anwesenden Filmemacher, und sie sind bemüht, sich den Jargon der Branche zu verinnerlichen. Denn eines Tages werden auch sie aufbrechen, um “Filmruhm” zu ernten.
In dieser Zeit ereilt zwei siebzehnjährige Mädchen, Gaby Lenz (Anne-Kathrein Kretzschmar) und Eva Rebus (Jenny Gröllmann) ein überraschendes Angebot: sie könnten als Schauspielerinnen in einem Spielfilm eines Hamburger Syndikats von Filmemachern eingesetzt werden. Beide stehen diesem Ansinnen erst einmal mit Misstrauen gegenüber, denn in ihrem jungen Leben waren ihnen schon einige handfeste Lehren erteilt worden, und sie sind nicht so naiv, an eine schnelle Karriere aus dem Nichts heraus zu glauben. Andererseits wäre das Angebot eine Chance, ihre Schwierigkeiten los zu werden, in die sie durch Leichtfertigkeiten und ein zerrüttetes Elternhaus geraten sind. Also erklären sie sich bereit, die ihnen zugewiesenen Rollen zu übernehmen. Viel zu spät erkennen sie, dass sie sich auf Statistenrollen in einem von langer Hand vorbereiteten Verbrechen eingelassen haben.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 4.7. Alfred Müller (* 1926)
  • 4.7. Harry Riebauer (* 1921)
  • 5.7. Eckhard Müller (* 1943)
  • 5.7. Erika Müller-Fürstenau (* 1924)
  • 5.7. Vera Oelschlegel (* 1938)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager