Inhalt von fernsehen der ddr

DOPPELTES SPIEL (1978)

Ein Film des Fernsehens der DDR aus der Reihe “Polizeiruf 110”

Foto: “FF dabei”, Nr. 27/1978, Seite 30; im Bild: Katarina Tomaschewsky und Otto Mellies.

Foto: “FF dabei”, Nr. 27/1978, Seite 30; im Bild: Katarina Tomaschewsky und Otto Mellies.

Szenarium: Hans Wintgen/Horst Angermüller
Dramaturgie: Dieter Jäger
Szenenbild: Günther Möller
Kostüme: Katrin Johnsen
Musik: Henry Krtschil
Kamera: Peter Krause
Produktionsleitung: Dieter Dormeier
Regie: Ingrid Sander

Personen und ihre Darsteller:

Oberleutnant Fuchs (Peter Borgelt), Leutnant Woltersdorf (Werner Tietze), Anja Bindseil (Katarina Tomaschewsky), Hopfer (Rolf Hoppe), Frau Vogel (Heidemarie Wenzel), Heinz Caster (Otto Mellies), Frau Caster (Jessy Rameik), Leutnant Büttner (Helmut Schellhardt), Rautenberg (Heinz Rennhack), Susi Brehm (Marina Krogull), Platon (Peter Bause), Menke (Christian Stövesand), Renate Beier (Christine Harbort), Wirt (Gerd Ehlers), vier Kriminalisten (Eckhard Bilz/Reiner Wolski/Lothar Dimke/ Hans-Jürgen Heinicke), Polizeiarzt (Günter Maaß), Polizeifotograf (Theo Heide) und Helmut Wenzlau.

Sendedaten:

02.07.1978 I. PR. Erstausstrahlung; 03.07.1978 I. PR. WDHL; 19.02.1983 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Es ist eine Situation, die nicht selten vorkommt: eine junge Frau, Anja Bindseil (Katarina Tomaschewsky), verliebt sich in einen (älteren) Mann, ohne zu wissen, dass er verheiratet ist - eine alltägliche Begebenheit, die in diesem Falle aber in einer Tragödie endete.
Unter Bauschutt findet man auf einer Großbaustelle die Leiche einer jungen Frau. Oberleutnant Fuchs (Peter Borgelt) und Leutnant Woltersdorf (Werner Tietze) werden mit den Ermittlungen beauftragt. Das Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung beweist, dass es sich bei der Toten um Anja Bindseil handelt und dass sie ermordet wurde. Als Tatverdächtiger wird Heinz Caster (Otto Mellies) in den Fokus gerückt, weil er ein Verhältnis mit der Toten hatte. Nachdem die junge Frau erfahren hatte, dass ihr Geliebter schon verheiratet ist, hatte sie ihn aufgefordert, sich scheiden zu lassen. Caster kam diesem Ansinnen aber nicht nach, weil er seinen gewohnten Lebensstandard erhalten wollte. Wenn es aus diesem Grunde zu einem Streit kam, wäre das ein Motiv für das Verbrechen. Allerdings finden die Kriminalisten auch heraus, dass es eine groß angelegte Unterschlagung im Aufgabenbereich der Anja Bindseil gab und das sie von den finanziellen Manipulationen profitiert hatte - damit gäbe es ein weiteres Motiv in Bezug auf andere Personen, die an dieser “Aktion” beteiligt waren. Mit Unterstützung des Hauptbuchhalters Hopfer (Rolf Hoppe) wird das Ausmaß der Unterschlagung offen gelegt, womit auch fest steht, dass Anja Bindseil einen oder mehrere Komplizen gehabt haben muss. Doch wer war in diese Tat involviert; könnte derjenige oder einer von ihnen der Mörder sein?
Horst Angermüller verfasste das Szenarium für diesen Kriminalfilm nach Motiven des Romas “Das sanfte Mädchen” von Tom Wittgen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 3.12. Ostara Körner (* 1926)
  • 3.12. Peter Mohrdieck (* 1958)
  • 3.12. Traude Sense (* 1920)
  • 4.12. Maly Delschaft (* 1898)
  • 4.12. Peter Kiwitt (* 1904)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager