Inhalt von fernsehen der ddr

VERFÜHRBAREN, DIE (1977)

Ein Film des Fernsehens der DDR nach dem Roman “Ein ernstes Leben” von Heinrich Mann

Foto: “FF dabei”, Nr. 52/1977, Seite 5; im Bild: Stine Ekblad und Erwin Berner

Foto: “FF dabei”, Nr. 52/1977, Seite 5; im Bild: Stine Ekblad und Erwin Berner

Drehbuch/Szenarium: Helmut Schiemann
Dramaturgie: Detlef Espey
Szenenbild: Alfred Thomalla
Kostüme: Katrin Johnson
Musik: Peter Gotthardt
Kamera: Hans-Jürgen Kruse
Produktionsleitung: Martin Sonnabend
Aufnahmeleitung: Paul Schimanski/Ulrich Menzel/Egon Schlarmann
Regie-Assistenz: Jürgen Ludwig/Evelyn Schmidt
Regie: Helmut Schiemann

Personen und ihre Darsteller:

Marie Lehning (Stine Ekblad; dt. Sprecherin: Jenny Gröllmann), Mingo Merten (Erwin Berner), Kurt Meier (Uwe Steinbruch), Vicki Bäuerlein (Simone von Zglinicki), Adele Fuchs (Gisela May), Kriminalkommissar Kirsch (Friedo Solter), Rechtsanwalt Bäuerlein (Volkmar Kleinert), der Bauer (Helmut Schreiber), Lissy (Hildegard Alex), Lotte (Gela Götze), Stella (Renate Heymer), Nina (Jessy Rameik), Barkellner (Günter Schubert), Ganove (Manfred Richter), Herr (Joachim Siebenschuh), Beamter (Klausjürgen Steinmann), Ganove (Klaus-Peter Thiele), Richter (Rolf Colditz), Schüchterner (Holm Henning Freier), Missionsschwester (Illelore Kuhnert), Beamter (Günter Maaß), Beamtin (Theresia Wider), Blumenverkäuferin (Gabriele Berlin), Arzt (Klaus Gehrke), Pflegerin (Carin Abicht), Tabakverkäuferin (Gabriele Hermann), Bargäste (Alice Jonas/Gianina Gilge/Victor Keune/Dieter Schindelhauer/Hannes Stelzer/Alfred Steinbrenner/Sina Fiedler/Rolf Staude/Hans-Heinrich Gülzow/Helmut Schulze/Evelyn Exner/Arndt-Michael Schade/ Christine Poisl/Hans Feldner/Horst Papke/Dietmar Bauschke/Roland Kuchenbuch/ Rose Becker/Oskar Daum/Marcella Bursian/Christina Kaffka);
Kinder: Maries Baby I (Toralf Andreß), Maries Baby II (Dirk Schröder), Marie (Iris Peplow), Mingo (Lutz Heinemann), Kurt (Reno Gögge), Vicki (Thurid Otto), Maries Geschwister (Bernd Gottschalkson/Kerstin Panis).

Sendedaten:

26.12.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 27.12.1977 I. PR. WDHL; 24.09.1979 I. PR. WDHL; 25.09.1979 I. PR. WDHL; 27.07.1984 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Im Jahre 1929 - Marie Lehning (Stine Ekblad), eine junge Landarbeiterin aus Warmsdorf an der Ostsee, liebt Mingo (Erwin Berner), den Sohn eines Fischers. Beide haben in der Hansestadt Lübeck eine Lehre angetreten, Marie möchte Schneiderin werden, Mingo Tischler. Nach einer ersten Liebesnacht fühlen sie sich aufs engste verbunden und schwören sich ewige Treue. Doch dann muss Marie nach Hause zurück, weil ihre Mutter erkrankt ist, und ihre Aufgabe ist es nun, für ihre Geschwister zu sorgen. In dieser Zeit begegnet sie Kurt Meier (Uwe Steinbruch) aus Berlin, der ihr schon von früher her bekannt war. Die Familie Meier war durch diverse Geschäfte zur Zeit der Inflation reich geworden, doch nun sind sie pleite - eine Situation, mit der sich weder der labile Kurt noch seine intrigante Zwillingsschwester Vicki (Simone von Zglinicki) abfinden wollen. Kurts Hoffnung ist seine alternde Geliebte Adele Fuchs (Gisela May), Besitzerin eines Nachtlokals, er hofft auf ihr Erbe. Vicki hat den geachteten Rechtsanwalt Bäuerlein (Volkmar Kleinert) geheiratet und glaubt auf diese Weise an eine gesicherte Zukunft.
Da Kurt in einen Einbruch bei Adele verwickelt ist, bei dem ihr wertvoller Schmuck gestohlen wurde, muss er untertauchen und realisiert dies in Maries Heimatort. Hier macht er Marie unverblümt Avancen, und erbittet von seiner Schwester Mithilfe bei der Eroberung von Marie. Beide inszenieren eine Intrige: Vicki verführt Maries Freund Mingo, und Kurt hat leichtes Spiel bei der unglücklichen Marie. Diese Nacht zieht einiges nach sich: Mingo geht fort und heuert auf einem Schiff an, Marie bekommt ein Kind von Kurt, zieht mit ihm nach Berlin. Aber auch hier ist Marie den Missetaten der Geschwister ausgeliefert, in dem diese Marie den Diebstahl von Adeles Schmuck anhängen wollen. Adele aber hat in dieser Hinsicht längst einen anderen Verdacht, weshalb sie Marie einen Job als Animiermädchen in ihrem Nachtlokal verschafft.
Nachdem Marie von Mingo eine Nachricht erhalten hatte, begibt sie sich nach Lübeck; hier will Mingo mit ihr und dem Kind zusammen leben. Vor Kurt, Vicki und deren Ehemann sind sie aber auch hier nicht in Sicherheit: die Bösewichte entführen das Kind, Marie wird bei dieser “Aktion” angeschossen, und Adele wird ermordet. Als Mingo und Marie in Verdacht geraten, den Mord begangen zu haben, müssen sie fliehen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 5.7. Eckhard Müller (* 1943)
  • 5.7. Erika Müller-Fürstenau (* 1924)
  • 5.7. Vera Oelschlegel (* 1938)
  • 5.7. Edmund Raatz (* 1936)
  • 5.7. Christian-Andreas Hoelzke (* 1962)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager