Inhalt von fernsehen der ddr

EISENJUSTAVS DOLLSTE FUHRE (1965)

Fernsehinszenierung eines Berliner Volksstücks von Werner Bernhardy

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 39/1965, Seite 15; im Bild von links: Willi Narloch und Werner Lierck.

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 39/1965, Seite 15; im Bild von links: Willi Narloch und Werner Lierck.

Autor: Werner Bernhardy
Dramaturgie: Hermann Rodigast
Szenenbild: Klaus Poppitz
Kostüme: Margarethe Salow
Musik: Siegfried Schäfer
Regie: Hans Knötzsch

Personen und ihre Darsteller:

Gustav Haferkorn (Willi Narloch), Frau Haferkorn (Else Wolz), Mieze (Karin Schröder), Paul Draeger (Horst Weinheimer), Bierbaum (Werner Lierck), Wasserminna (Ellinor Vogel), Theo Gullstein, Redakteur (Hans Knötzsch), Chefredakteur (Hans-Joachim Hanisch), Emil Keller (Axel Triebel), Frau Krause (Agnes Kraus), Böttcher (Frank Michelis), Hackbeil, Rossschlächter (Werner Senftleben), Doktor vom “Sparverein” (Fritz-Ernst Fechner).

Weitere Darsteller:

Genial Lapuhs, Rudolf Napp, Horst Gill, Herbert Spiller, Herbert Röhmelt und andere.

Anmerkung zur Liste der weiteren Darsteller:
Die obige Auflistung widerspiegelt den Stand laut Zeitschrift “Funk und Fernsehen der DDR” bzw. “FF dabei”. Im Abspann der TV-Produktion sind die Darsteller Genia Lapuhs und Horst Gill nicht enthalten, an Stelle derer wurden aufgeführt: Hanna Maria Fischer und Fritz Mohr.

Sendedaten:

19.09.1965 Erstausstrahlung; 31.12.1965 WDHL; 17.11.1969 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Im Jahre 1928 ist das Zeitalter der Pferdekutschen eigentlich längst vorbei. So hat Gustav Haferkorn (Willi Narloch) kein leichtes Leben, denn er ist einer der letzten Droschkenkutscher, der mit seiner alten “Liese” und einer klapprigen Kutsche noch immer durch Berlin zuckelt. Und ein einträgliches Geschäft war dieses Gewerbe eh noch nie. Deshalb steht Haferkorn auch bei seinem Vermieter Bierbaum (Werner Lierck) in der Kreide, er schuldet ihm seit Monaten die Miete für seine Wohnung. Und dieser Bierbaum, Eckkneipenbesitzer und ehemaliger Zuhälter, will deshalb Haferkorn erpressen, denn wenn er nicht endlich zahlt, soll “Liese” ihren Stall verlassen, und der miese Hausvermieter will dann aus dem Stall eine Autogarage machen!
Das aber ist nur eines von Gustavs Problemen. Zum anderen kündigt seine Enkelin Mieze (Karin Schröder) an, zum Zirkus gehen zu wollen, um ihr eigenes Geld zu verdienen. Das verletzt den Stolz von Gustav in hohem Maße, denn noch kann er die Familie ernähren. Weiteren Ärger beschert ihm sein Untermieter Paul (Horst Weinheimer), den er eigentlich schon als Heiratskandidat für seine widerspenstige Enkelin auserkoren hat; doch der paktiert auf einmal mit seinem Todfeind Bierbaum, weil er das Leben als Arbeitsloser satt hat - er ist schließlich gelernter Chauffeur. Deshalb tritt er in die Dienste Bierbaums ein und wird ab sofort dessen Fahrer.
Als letztlich auch noch Gustavs Frau (Else Wolz) ihrem Unmut über ihre Lage herausposaunt, erleidet Gustav fast einen Nervenzusammenbruch. Doch so weit kommt es zum Glück nicht - nicht mit Gustav, dem Mann mit dem “eisernen Charakter”, ihn wird man nicht klein kriegen!
Werner Bernhardy hatte bei der Konzipierung der Hauptfigur seines Volksstücks ein historisch verbürgtes Vorbild, nämlich einen gewissen Gustav Hartmann aus Berlin, der sich “Eiserner Gustav” nannte und im Jahre 1928 mit seiner Pferdedroschke von Berlin bis Paris fuhr. Seiner Zeit war das eine Sensation, viele Zeitungen berichteten euphorisch darüber. Allerdings war über das tagtägliche Sein des Gustav Hartmann und seine Beweggründe für die Fahrt nach Paris so gut wie nichts zu lesen. Die Handlung dieser TV-Inszenierung ist nun praktisch die Vorgeschichte der Reise nach Paris und, wenn man von ein paar historischen Details absieht, frei erfunden.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 12.7. Dieter Knust (* 1940)
  • 13.7. Walter Bechmann (* 1887)
  • 13.7. Gabriele Gysi (* 1946)
  • 13.7. Erich Haußmann (* 1900)
  • 13.7. Holger Richter (* 1958)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager