Inhalt von fernsehen der ddr

MEINES VATERS STRAßENBAHN (1980)

Ein zweiteiliger Film des Fernsehens der DDR nach der gleichnamigen Erzählung von Eberhard Panitz

Szenarium: Eberhard Panitz
Dramaturgie: Alfried Nehring
Szenenbild: Heike Bauersfeld
Kostüme: Marianne Schmidt
Musik: Andrzej Korzynski
Kamera: Peter Krause
Drehbuch und Regie: Celino Bleiweiß

Personen und ihre Darsteller:

Mutter (Monika Woytowicz), Vater (Arno Wyzniewski), Ralph (René Kalaene/André Brüggemann/Andreas Hügelland), Achim (Hartmut Koch), Großmutter (Ruth Kommerell), Großvater (Walter Lendrich), Tante Helli (Carmen-Maja Antoni), Onkel Hans (Hanns-Jörn Weber), Fred Fingerhut (Michael Christian), Herr Leopold (Wilfried Pucher), Janker (Sylvester Groth), Lehrer Knörschild (Hannes Fischer), Willi (Hans-Peter Reinecke), Kind Ursel (Elke Reuter), Cordy (Blanche Kommerell), Lehrer Hauptvogel (Till Kretzschmar), Lehrer Kirsche (Rolf Hoppe), Zwiebel (Sonja Stokowy), Nathan (Gerry Wolff), Tempelherr (Frank Schenk), Darja (Waltraut Kramm), Tante Lotte (Erdmute Schmid-Christian), Onkel Max (Gisbert-Peter Terhorst), Inge (Susanne Krahnert), Kind Sir (Rinaldo Utes), Kind Schehrer (Stefan König), Kind Horst (Michael Pöppel), Polizist (Robert Wittmers), Unteroffizier (Roman-Eckhard Galonska), Kind Inge (Yvonne Pätau), Onkel Bruno (Ulrich Teschner), Onkel Fritz (Michael Katerbaum), Kind Wolfgang (André Höfs), Antifa-Mann (Hans Klering), Polizist (Uwe Geyer), Frau Leupold (Christel Leuner), alter Mann (Günter Drescher), General (Wladimir Iwanow), sowjetischer Offizier (Alexander Hoppe), Reha (Ilka Hügel), Sir, 13 Jahre (Guido Leitgäbel), Meister (Martin Trettau), sechs Hausbewohner (Anita Herbst/Illelore Kuhnert/Gertraut Last/ Theresia Wider/Fritz Zagarus/Liesel Ziehm), sowjetischer Offizier (Olga von Broen), sowjetischer Leutnant (Walter Ruge), Krankenschwester (Ursula Kühne).

Sendedaten:

Teil 1: 28.12.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 29.12.1980 I. PR. Wiederholung.
Teil 2: 29.12.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 30.12.1980 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Die TV-Produktion schildert den Lebensweg eines Mannes (Arno Wyzniewski) und seiner Familie über den Zeitraum von 1940 bis 1950. Gezeigt wird dieser Mann als Typ, der weder Nazi noch Antifaschist ist, zu den so genannten kleinen Leuten gehört, die nichts für und nichts gegen das “Dritte Reich” tun. Er arbeitet als Straßenbahnschaffner; dies ist für ihn mehr als nur ein Job zum Brotverdienen, eine Passion, gelebt nach dem Motto : “Die Straßenbahn und ich - wir bleiben im Gleis, da kann kommen, was will.” Doch dann muss dieser Mann gegenüber seinem Sohn bekennen, dass auch ein Schaffner sehr wohl abkömmlich ist, dass seine Pflichten in Kriegszeiten von Frauen übernommen werden und dass er nun wohl oder über den Soldatenrock tragen muss und in den Krieg zu ziehen hat. Die ersten Kilometer dieses Weges fährt er mit seiner Straßenbahn - heute nicht, um zu kassieren, sondern um auf dem weiten Weg durch den Krieg teuer zu bezahlen.
Die Mutter (Monika Woytowicz) verbleibt mit den Kindern allein in der schönen Stadt Dresden und muss dann erleben, wie angloamerikanische Bomber die Stadt verwüsten und sowjetische Truppen als Besatzer einziehen, nachdem sie die Nazis verjagt haben.
Der Vater kehrt aus Krieg und Gefangenschaft zurück. Man gibt ihm die Chance, seine geliebte Straßenbahn sogar als Fahrer durch das im Wiederaufbau befindliche Dresden zu steuern, doch er nimmt diese Offerte nicht an. Er verlässt seine Frau und die inzwischen herangewachsenen Kinder. Die Mutter findet in dem lebenslustigen Kraftfahrer Willi (Hans-Peter Reinecke) einen neuen Partner.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 16.7. Lothar Blumhagen (* 1927)
  • 17.7. Hermann Hiesgen (* 1912)
  • 17.7. Brigitte Lindenberg (* 1924)
  • 17.7. Werner Segtrop (* 1905)
  • 18.7. Dorothea Meißner (* 1949)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager