Inhalt von fernsehen der ddr

PULVERPROBE, DIE (1971)

Ein Fernsehspiel von Peter Ensikat

Autor: Peter Ensikat
Dramaturgie: Katharina Steinke
Szenenbild: Klaus Poppitz
Regie: Hubert Kreuz

Personen und ihre Darsteller:

Jean (Horst Weinheimer), Louise (Ruth Glöss), Philippe (Thomas Stecher), Simone (Renate Krößner), Henri (Carl-Hermann Risse), Pierre (Roland Knappe), Chef (Joachim Tomaschewky), Offizier (Gerhard Rachold).

Weitere Darsteller:

Kurt Goldstein, Waltraut Kramm, Klaus Tilsner, Hans-Edgar Stecher, Ruth Kommerell, Werner Senftleben, Gianina Gilge und Klaus Ebeling.
Sprecher: Peter Höhne.

Sendedaten:

31.05.1971 I. PR. Erstausstrahlung; 09.04.1972 I. PR. WDHL; 04.08.1975 I. PR. WDHL; 09.08.1982 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Die Handlung des Fernsehspiels von Peter Ensikat führte in die Zeit der Pariser Kommune (März bis Mai 1871) zurück. Der spontan gebildete, revolutionäre Stadtrat von Paris sah sich aber ständigen scharfen Attacken der konservativen Kräfte Frankreichs gegenüber. Und wenn das Militär der Konservativen eine Barrikade der Kommunarden zerstört hatte, war es eine grausame Sitte, dass die gefangen Genommenen ihre Hände vorzeigen mussten. Waren diese von Pulver geschwärzt, dann nahmen die feindlichen Versailler an, dass man es mit Kommunarden zu tun hatte. Nach dieser Pulverprobe wurden sie umgehend erschossen.
Der Fokus des Fernsehspiels richtete sich auf einzelne Schicksale unter diesen gesellschaftlichen Gegebenheiten wie das des elternlosen Philippe (Thomas Stecher). Hungrig treibt er sich in den Pariser Gassen herum. Seit Monaten beherrscht der deutsch-französischen Krieg das Leben der Leute. Philippe hatte unter diesen Umständen noch Glück, dass er im Café “Zur goldenen Rose” ein Obdach und zwei Menschen gefunden hatte, die sich um ihn kümmerten: den Kellner Jean (Horst Weinheimer) und die Köchin Luise (Ruth Glöss). Eines Tages aber ändert sich die Lage aber grundlegend, als die Pariser Kommune gegründet wurde. Diktatur des Proletariats und Verwaltung nach sozialistischen Prinzipien waren die großen Themen, um das Leben der Leute menschenwürdig gestalten zu können. Doch das war den konservativen Kräften in Versailles ein Dorn im Auge, sie nutzten ihre Übermacht und erstickten am Ende den Volksaufstand in einem Blutbad; Philippe hatte sich aber zu den revolutionären Kräften bekannt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 16.7. Lothar Blumhagen (* 1927)
  • 17.7. Hermann Hiesgen (* 1912)
  • 17.7. Brigitte Lindenberg (* 1924)
  • 17.7. Werner Segtrop (* 1905)
  • 18.7. Dorothea Meißner (* 1949)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager