Inhalt von fernsehen der ddr

JULIA VON NEBENAN, DIE (1977)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Rainer Bär

Foto: Hartmut Schorsch; “FF dabei”, Nr. 32/1977, Seite 45; im Bild: Juraj Durdiak und Annegret Siegmund.

Foto: Hartmut Schorsch; “FF dabei”, Nr. 32/1977, Seite 45; im Bild: Juraj Durdiak und Annegret Siegmund.

Szenarium/Drehbuch: Rainer Bär
Dramaturgie: Manfred Dorschan
Szenenbild: Günther Möller
Kostüme: Evelyn Gesper/Günther Möller
Musik: Karl-Ernst Sasse
Kamera: Adam Pöpperl
Produktionsleitung: Fritz Delp
Aufnahmeleitung: Peter Bartsch/Rosemarie Stock
Regie-Assistenz: Ernst-Alfred Müller/Sylvia Grabow
Regie: Rainer Bär

Personen und ihre Darsteller:

Robert Montag (Juraj Durdiak), Jutta Capul (Marina Krogull), Frau Dehmel (Annekathrin Bürger), Herr Dehmel (Werner Tietze), Herr Capul (Günter Wolf), Susanne, Roberts Schwester (Annegret Siegmund), Helga (Marina Kuschel).

Weitere Darsteller:

Swetlana Schönfeld, Egon Geißler, Harald Halgardt, Gerda-Luise Thiele, André Kallenbach, Erich Haußmann, Michael Pan, Kurt Gawallek, Dirk Nawrocki, Manfred Thal.

Sendedaten:

08.10.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 10.10.1977 I. PR. WDHL; 22.05.1978 I. PR. WDHL; 23.05.1978 I. PR. WDHL; 16.04.1981 I. PR. WDHL; 29.05.1991 DFF LK WDHL.

Inhalt:

Im Mittelpunkt dieser romantischen Liebesgeschichte standen zwei junge Leute: die 16jährige Jutta (Marina Krogull) und der 18jährige Robert (Juraj Durdiak). An den Wochentagen begegnen sich die beiden während der Fahrt mit der U-Bahn, allerdings sehen sie sich nur in einem jeweils vorbeifahrenden Zug. Anfangs geben sie sich kleine Zeichen, die sich mit der Zeit zu Liebeserklärungen “auf Distanz” entwickeln. Noch vor Beginn der Ferien vereinbaren die beiden, an der Station, wo man sich sonst immer sieht, auszusteigen und sich zu treffen. Doch aus irgend einem Grund verfehlen sie sich, und da Jutta nach den Ferien die Schule wechselt, verlieren sie sich sogar ganz aus den Augen. Zum Glück aber gibt es den Zufall, der die beiden nach einer Zeit doch zusammenbringt, und für beide wird es die große Liebe, auch wenn es Robert bis dato mit der Liebe und den Mädchen nicht so genau nahm und sich auch in der Beziehung mit Jutta anfangs gegen die “großen Gefühle” wehrt. Doch es folgt in dieser Zeit auch eine Belastungsprobe für das junge Glück: die ergibt sich aus Roberts häuslichen Verhältnissen, als sich seine Eltern scheiden lassen wollen und Robert sich zusammen mit seiner Schwester (Annegret Siegmund) immer wieder für die Versöhnung zwischen Mutter und Vater einsetzt.
Die Poesie der Erzählweise wird noch erhöht, in dem in den Handlungsablauf auch Traum-Szenen einfließen, so etwa, wenn in Juttas Wunschträumen Robert als klassischer Romeo in Erscheinung tritt, der seine Julia, also Jutta in historischem Kostüm, umwirbt.
Der Fernsehfilm von Rainer Bär wurde 1977 auf dem Prager Fernsehfilmfestival mit dem Hauptpreis geehrt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 4.7. Alfred Müller (* 1926)
  • 4.7. Harry Riebauer (* 1921)
  • 5.7. Eckhard Müller (* 1943)
  • 5.7. Erika Müller-Fürstenau (* 1924)
  • 5.7. Vera Oelschlegel (* 1938)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager