Inhalt von fernsehen der ddr

GELD DES MONSIEUR TURCARET, DAS (1968)

Fernsehinszenierung einer satirischen Komödie von Alain-René Lesage

Deutsch von Manfred Naumann
Bearbeitung: Ursula Feske/Hans-Joachim Martens
Szenenbild: Helmut Korn
Kostüme: Margarete Salow
Musik: Henry Krtschil
Regie: Hans-Joachim Martens

Personen und ihre Darsteller:

Baronin (Friederike Aust), Marine (Rosemarie Quednau), Chevalier (Werner Ehrlicher), Marquis (Carl-Heinz Choynski), Turcaret (Heinz Scholz), Mme. Turcaret (Carola Braunbock), Frontin (Helmut Straßburger), Lisette (Micaela Kreißler) und andere.

Sendedaten:

19.05.1968 Erstausstrahlung

Inhalt:

Alain-René Lesage (1668-1747), der die literarische Vorlage für diese TV-Produktion schrieb, war ein französischer Schriftsteller mit gesellschaftskritischem Blick und Sinn für Humor. Sein Komödie in fünf Akte mit dem Namen “Turcaret” wurde 1709 in Paris uraufgeführt.
Die Hauptfigur des Stücks, Turcaret (Heinz Scholz), ist Steuerpächter und Wucherer in Paris. Obwohl er verheiratet ist, möchte er eine attraktive Baronin (Friederike Aust) zu seiner Mätresse machen. Diese heuchelt im Angesicht dieses Ansinnens Interesse und nimmt Turcarets wertvollen Geschenke an, doch in Wirklichkeit finanziert sie damit das Lotterleben ihres Geliebten, eines herunter gekommenen Chevaliers (Werner Ehrlicher). Ihre Zofe Marine (Rosemarie Quednau) missbilligt diese Handlungsweise, weil sie weiß, dass der Chevalier nur vorgibt, die Baronin zu lieben, aber in praxi nur zu ihrem Geld kommen will. Doch die Baronin mag die mahnende Stimme nicht hören, im Gegenteil - sie entlässt ihre Zofe wegen ungebührlichen Betragens. Das wiederum lässt Marine nicht auf sich sitzen, sie rächt sich, in dem sie Turcaret das Verhältnis zwischen Madame und dem Chevalier offen legt. Doch die Vorwürfe, die Turcaret darauf hin der Baronin macht, kann die feine Dame mit Leichtigkeit entkräften. Um diesen in noch stärkerem Maße auszuplündern als gegenwärtig, bringt das saubere Pärchen den schlauen Frontin (Helmut Straßburger) bei ihm als Diener unter. Er soll vor Ort dafür Sorge tragen, dass Turcarets Geld ohne “Umwege” die Taschen der Baronin und ihres Geliebten füllt.
Frontin aber arbeitet lieber auf eigene Rechnung. Er hatte in Erfahrung gebracht, dass gegen Turcaret ein Haftbefehl anhängig ist und dieser in Folge seines ausschweifenden Lebens kurz vor dem finanziellen Kollaps steht. Und so nutzt Frontin zusammen mit seiner geliebten Lisette (Micaela Kreißler) die Probleme Turcarets mit viel Geschick aus. Es gelingt den beiden, sich einen Großteil des Vermögens von Turcaret unter den Nagel zu reißen, während dessen die anderen Personen, die nach dessen Reichtum gierten, leer ausgehen. Die Ära Turcarets ist zu Ende, die Herrschaft von Frontin und Lisette fängt an.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 5.7. Eckhard Müller (* 1943)
  • 5.7. Erika Müller-Fürstenau (* 1924)
  • 5.7. Vera Oelschlegel (* 1938)
  • 5.7. Edmund Raatz (* 1936)
  • 5.7. Christian-Andreas Hoelzke (* 1962)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager