Inhalt von fernsehen der ddr

MEUTE, DIE (DDR-TV) (1961)

Ein Fernsehspiel von Günter Prodöhl - 14. Folge aus der Sendereihe "Blaulicht - Aus der Arbeit der Kriminalpolizei"

Dramaturgie: Evelyn Heyden
Szenenbild: Christoph Lindemann
Inszenierung: Hans-Joachim Hildebrandt

Personen und ihre Darsteller:

Hauptmann Wernicke (Bruno Carstens), Oberleutnant Thomas (Alexander Papendiek), Leutnant Timm (Horst Torka), Karin Peter (Brigitte Scholz), Frau Peter (Berti Deutsch), Stifte (Horst Hennig), Krähe (Reinhold Polensen), Zwecke (Albert Heins), Kuller (Otfried Knorr), Elvis (Edwin Marian), Untermieter (Harald Popig), Pinguin (Lutz Erdmann), Caruso (Günter Meier), Ramona (Brigitte Gundlach), Marylin (Irene Fischer), dicke Monika (Alice Gaa), Schmetterschiß (Klaus Schwarz), Spitzmaus (Peter Richter), Frau Bohnert (Dorothea Volk), Herr Kugler (Herbert F. Müller), Frau Berchmeier (Gertraud Gaebler-Janssen), Frau Ahrens (Inge Ahrends), Herr Ahrens (Kurt Mehlhausen), Arzt (Gerd Löschke), Eisenbahner (Paul Streckfuß).

Sendedaten:

10.12.1961 Erstausstrahlung

Inhalt:

In dieser 14. Folge der Krimireihe “Blaulicht” hatte man die Problematik “Jugendkriminalität” aufgegriffen. In diesem speziellen Fall waren von Bürgern Delikte wie aufgebrochene Kioske, Einbrüche, kleine Überfälle und Akte groben Unfugs zur Anzeige gebracht worden. Aber auch Motorräder, die laut und mit hoher Geschwindigkeit durch die nächtlichen Straßen rasen, beunruhigen die Bevölkerung. Die Kriminalpolizei analysierte all diese Angaben und kam zu dem Schluss, dass als Täter und Verursacher all dieser negativen Ereignisse eine organisierte Bande von Jugendlichen in Frage kommen könnte. Wer aber sind die Personen innerhalb dieser Clique? Sind es “nur” Rowdys oder schon Verbrecher? Wernicke und seine Genossen finden heraus, dass alle Beteiligten dieser “Gang” das gleiche Totenkopfkettchen tragen und dass keiner den anderen mit wirklichen Namen kennt.
Wie sich auch herausstellt, hat die Bande sich in einem Keller ein Quartier resp. Versteck gesucht, und Elvis (Edwin Marian) ist der “Chef” sowie das Idol der “Gang“. Er gibt unter den Jugendlichen den Ton an, er bestimmt, ob abends etwas los ist und begeistert die anderen mit seinen Songs von Elvis Presley und den aufregenden Erzählungen über seine Zeit in Westberlin. So heizt er die Stimmung an, und der Alkohol tut ein übriges. Wenn sich die Truppe dann auf ein bestimmtes Level hoch geputscht hat, gilt das Motto: Macht Eure Maschinen flott, es geht los!
Als es an einem Abend wieder einmal so weit ist, kommt es zu Geschehnissen, wie man sie nicht erwartet hätte. Zumindest waren an diesem Abend erst einmal nicht alle aufs Motorrad gestiegen, und einige aus der Clique kommen noch vor ihrem Chef ins Quartier zurück. Was war geschehen und warum sind die einzelnen Jugendlichen überhaupt an diesen Elvis geraten? Sind es wirklich verführte Jugendliche, die sich nur in der Meute und mit ihren Maschinen stark fühlen?

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 25.10. Jac Diehl (* 1901)
  • 25.10. Eberhard Esche (* 1933)
  • 26.10. Bruno Carstens (* 1918)
  • 26.10. Wolf Kaiser (* 1916)
  • 26.10. Angelika Waller (* 1944)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager