Inhalt von fernsehen der ddr

ASSISTENZARZT DR. FEIL (1960)

Ein Fernsehspiel von Hildegard Maria Rauchfuß

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 26/1960, Seite 17; im Bild: Marion van de Kamp und Harry Studt

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 26/1960, Seite 17; im Bild: Marion van de Kamp und Harry Studt

Autor: Hildegard Maria Rauchfuß
Dramaturgie: Dr. Günter Kaltofen
Szenenbild: Heinz-Helmut Bruder
Regie: Otto Dierichs

Personen und ihre Darsteller:

Prof. Dr. Philipp Semlin, Chefarzt (Harry Studt), Dr. Otto Nylius, Neurochirurg (Heinz Kammer), Dr. Thomas Feil (Kurt Ulrich), Edith Semlin (Marion van de Kamp), Kitty Weinhold (Elfi Garden), Dr. Berg (Guido Goroll), Laurenz, Generalstaatsanwalt (Peter Brang), Oberschwester Antonie (Käte Alving), Schwester Hedwig (Erika Müller-Fürstenau), Schlesser, Krankenpfleger (Joachim Gürtner), Judith Herold (Berti Deutsch), Frau Gerlach (Ingeborg Werzlau), Frau Hoff (Hildegard Röder).

Sendedaten:

21.06.1960 Erstausstrahlung; 29.07.1961 WDHL; 30.08.1961 WDHL.

Inhalt:

Im Hause des Klinikchefs Prof. Semlin (Harry Studt) haben sich am Abend Gäste zu einer Zusammenkunft eingefunden. Doch die Stimmung ist angespannt, denn am Morgen dieses Tages hatten die Ärzte nach der Operation an der Patientin Judith Herold (Berti Deutsch) den Operationssaal in starker Erregung verlassen. Prof. Semlin hatte Dr. Nylius (Heinz Kammer) zu einer Stellungnahme aufgefordert, warum er die Operation an der Patientin Herold so lange hinausgeschoben hatte. Dabei wurde vom Assistenzarzt Dr. Feil in den letzten Wochen immer wieder die Notwendigkeit herausgestellt, die Operation durchzuführen, was Dr. Nylius als Leitender Neurochirurg immer wieder ablehnte. Denn die Patientin Herold war für ihn deshalb von Interesse, weil er ihren Fall für eine wissenschaftliche Arbeit brauchte. Dieser Konflikt bestimmte nun auch das Klima in der Abendgesellschaft bei den Semlins. Eigentlich wäre es die Pflicht des Klinikchefs, in dieser Sache Klarheit zu schaffen; dies fordert auch seine Frau (Marion van de Kamp) von ihm ein. Doch Edith Semlin ist die zweite Frau des Professors, weshalb sie auch nicht alle Details aus seiner Vergangenheit kennt. Und Semlin ist auch an diesem Abend nicht bereit, die Fragen von Edith zu beantworten. Die Lage spitzt sich zu, als die Patientin Herold in der nächsten Nacht plötzlich verstirbt; Dr. Nylius macht Stimmung gegen Dr. Feil, und letztlich führen Spuren in die Vergangenheit zurück, die nicht nur für die Privatklinik des Prof. Semlin wie ein Krebsgeschwür nachwirken. Dr. Nylius bekennt sich zur “wissenschaftlichen Euthanasie”, und von hier führen die weiteren Handlungsstränge in die Zeit des so genannten Dritten Reichs hinein.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 19.9. Horst Kube (* 1920)
  • 19.9. Madeleine Lierck (* 1947)
  • 19.9. Yvonne Merin (* 1921)
  • 19.9. Johanna Schall (* 1958)
  • 20.9. Peter Borgelt (* 1927)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager