Inhalt von fernsehen der ddr

KEINE CHANCE FÜR CAGLIOSTRO (1963)

Ein Fernsehspiel von Konrad Schmidt und Kurt Zimmermann

Autoren: Konrad Schmidt/Kurt Zimmermann
Dramaturgie: Erika Scheel
Szenenbild: Herbert Goralczyk
Musik: Andre Asriel
Inszenierung: Werner Röwekamp

Personen und ihre Darsteller:

Cagliostro (Hans Knötzsch), Münchhausen (Horst Preusker), Rasputin (Helmut Hellstorff), Hanussen (Gerhard Hänsel), Lothar Burg (Werner Ehrlicher), Johann Evangelist Hopfinger (Peter Kiwitt), Nadja Trillmann (Ursula Braun), Fritzi Berger (Anne-Maria Horn), Minister (Heinz Kögel), Hermine (Ruth Kommerell), Dr. Knöpfl (Joachim Tomaschewsky), Aloys Wendelstein (Ulrich Folkmar), Wilhelm Backheim (Otto Zedler).

Weitere Darsteller:

Rudolf Napp, Fred Leuschner, Joachim Hoyer, Otto-Erich Edenharter, Erich Haußmann und andere.

Sendedaten:

06.08.1963 Erstausstrahlung; 08.08.1963 Wiederholung.

Inhalt:

Das Fernsehspiel “Keine Chance für Cagliostro” knüpfte thematisch an den so genannten FIBAG-Skandal um den westdeutschen Ex-Kriegsminister Strauß an, der zum Tage der Ausstrahlung dieser TV-Produktion etwa zwei Jahre zurücklag.
Die Zeitschrift “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 32/1963, Seite 13, schrieb zur Handlung der Sendung:
“Wo mögen all die großen Gauner nach ihrem Tode landen? In der Hölle? Oder gibt es einen Himmel der Schwindler? Nehmen wir das letztere an. Dann sitzen also die Gauner aller Jahrhunderte zwischen den Wolken und langweilen sich. Mit dem Lügen, Ehebrechen und Hochstapeln ist es vorbei dort oben. Man wird ein bisschen Roulette spielen oder pokern, und man wird sich immer wieder seelisch aufrichten an den großen Taten der eigenen großen Vergangenheit. Cagliostro wird vom französischen Hof schwärmen. Münchhausen wird seine Heldentaten zum besten geben - kurzum es wird eine wahre Höllenpein sein. Da der Himmel jedoch über der Erde liegt, werden sie vielleicht auf die heutige Welt herabschauen können, und sie werden auf die, wie sie meinen, kümmerlichen Gaunerversuche der Gegenwart mit Verachtung herabschauen. Ob diese Überheblichkeit gerechtfertigt ist, könnte freilich erst eine Erdenfahrt ergeben.
Rühren wir lieber nicht daran. Bei diesen phantasiebegabten, zur Zeit von Langeweile geplagten Herren ist alles möglich. Gesetzt den Fall, sie wetteten?”

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 30.10. Werner Röwekamp (* 1928)
  • 30.10. Andreas Schmidt-Schaller (* 1945)
  • 30.10. Martina Wilke (* 1954)
  • 30.10. Rudolf Asmus (* 1921)
  • 30.10. Lothar Bauerfeld (* 1924)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager