Inhalt von fernsehen der ddr

SCHLIEßT MIR NICHT DIE AUGEN (1976)

Ein Fernsehspiel von Lutz Köhlert

Autor: Lutz Köhlert
Dramaturgie: Rosemarie Wintgen
Szenenbild: Heinz Zeise
Kamera: Siegfried Peters
Regie: Lutz Köhlert

Personen und ihre Darsteller:

Horst Drinda, Friederike Aust, Paul Berndt, Klaus Bergatt, Ralph J. Boettner, Ralph Borgwardt, Karin Boyd, Rudolf Christoph, Evelyn Cron, Birgit Edenharter, Werner Ehrlicher, Ilona Grandke, Ulrike Hanke-Hänsch, Gert Hänsch, Pedro Hebenstreit, Gerd Michael Hennberg, Annelene Hischer, Jürgen Juhnke, Ostara Körner, Wolfgang Lohse, Alfred Lux, Edwin Marian, Matthias Molter, Manfred Otto, Lutz Riemann, Jürgen Rothert, Wolfgang Sasse, Herbert Sievers, Richard Schrader, Heinz Schröder, Wolfgang Schulze, Werner Toelcke, Joachim Tomaschewsky, Georg-Michael Wagner, Harald Warmbrunn, Horst Westphal, Günter Wolf, Gerry Wolff und Horst Ziethen.

Sendedaten:

07.09.1976 I. PR. Erstausstrahlung; 08.09.1976 I. PR. WDHL; 19.06.1978 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Am 17. Dezember des Jahres 1969 wurde in Chile die UNIDAD POPULAR gegründet. Dabei handelte es sich um ein Wahlbündnis von linken chilenischen Parteien und Gruppierungen. Bei den Wahlen am 4. September 1970 wurde die UNIDAD POPULAR mit 36,3 % der Stimmen die stärkste Kraft im Lande, und am 24. Oktober 1970 wurde deren Kandidat Salvador Allende mit den Stimmen der Christdemokratischen Partei vom Nationalkongress des Andenlandes zum chilenischen Präsidenten gewählt.
Die Handlung dieses Fernsehspiels führt in die Zeit knapp drei Jahre nach dem Wahlerfolg der UNIDAD POPULAR. Salvador Allende (Horst Drinda) hatte wichtige politische und ökonomische Schritte in Angriff genommen, um das Leben der einfachen Leute zu verbessern und die Demokratie im Lande zu stärken. Auf der Seite der chilenischen Revolution ist zu dieser Zeit die Verfassung des Landes, sind auch die Gesetze. Zentrales Ziel Allendes ist es, im Angesicht innerer und äußerer Feinde des neuen Chile die Macht der Volkseinheit mit parlamentarisch-demokratischen Mitteln abzusichern.
Doch die politische Reaktion im Lande, unterstützt von ausländischen imperialistischen Kräften, forciert in Chile den Terror und andere staatsfeindliche Aktionen: es werden Streiks gegen die Regierung organisiert, es gibt Überfälle und politische Attentate, die sich gegen Allende und die UNIDAD POPULAR richten. Und unter den Parteien innerhalb der UNIDAD POPULAR kommt es gehäuft zu Diskussionen, mit welchen Mitteln man die Macht des Volkes sichern sollte.
In seiner letzten Rede an das chilenische Volk äußerte Allende die Gewissheit, dass die “Saat”, die in das Bewusstsein vieler Tausender Chilenen während seiner Regierungszeit “eingepflanzt” worden war, nie mehr herausgerissen werden kann.
Ein Putsch, an dem unter anderem der chilenische General Pinochet beteiligt war, bedeutete das Ende der positiven Entwicklungen in Chile. Pinochet regierte das Land vom 11. September 1973 bis zum 11. März 1990, zunächst als Vorsitzender einer Militärjunta, dann als “Präsident”, wozu es nie eine Wahl gegeben hatte. Während seiner Regierungszeit gab es viele Menschenrechtsverletzungen, Tausende Tote waren zu beklagen, viele Menschen wurden vermisst, andere mussten ihr Heimatland verlassen. Vielfach wurde das Regime Pinochets wegen dieser Verbrechen von der Weltöffentlichkeit angeklagt und kritisiert. Einhergehend mit den tief greifenden gesellschaftlichen Änderungen Ende der 80er Jahre im 20. Jahrhundert war auch das Ende der Diktatur in Chile abzusehen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 24.11. Jens-Uwe Bogadtke (* 1957)
  • 25.11. Matthias Freihof (* 1961)
  • 25.11. Robert Trösch (* 1911)
  • 25.11. Catharina Struwe (* 1962)
  • 26.11. Käte Alving (* 1896)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager