Inhalt von fernsehen der ddr

NACHTIGALL, DIE (KINDERFERNSEHEN) (1955)

Ein Fernsehspiel nach einem Märchen von Hans Christian Andersen

Für das Fernsehen bearbeitet von Horst Born
Szenenbild: Heinz Zeise
Regie: Hans-Günther Bohm

Personen und ihre Darsteller:

Christian Andersen (Johannes Maus), Kaiser (Wilfried Markert), Minister (Herbert Malsbaender), Küchenmädchen (Käthe Matz), ein junger Fischer (Jürgen Degenhardt), Nachtigall (Barbara Simon) und andere.

Sendedaten:

29.05.1955 Erstausstrahlung; 03.07.1955 WDHL; 11.12.1955 WDHL.

Inhalt:

Das Märchen von Hans Christian Andersen (1805-1875) führte nach China. Hier lebt ein mächtiger Kaiser (Wilfried Markert), der weltweit bekannt ist, unter anderem, weil er auf einen wunderschönen Garten verweisen kann. Doch dann erfährt er eines Tages, dass die Reisenden nicht nur wegen des Gartens in sein Land kommen, sondern auch, um eine zu Tränen rührende Nachtigall zu hören. So verlangt der Kaiser, dass man ihm den Gesang des Tieres ebenfalls zu Gehör bringe. Nachdem dies geschehen war, ist auch der Kaiser von dem Tier sehr angetan und möchte ihn am Hofe halten. Mit ihren Melodien erfreut die Nachtigall nun Tag für Tag den Kaiser und sein Gefolge.
Eines Tages aber erhält der Herrscher das Geschenk eines anderen Kaisers: es ist eine künstliche Nachtigall, die immer das gleiche Lied singt und mit ihrer technischen Raffinesse den Hof begeistert. Alle schauen nur noch auf den Kunstvogel, so dass sich die echte Nachtigall zurück in den Wald begibt. Doch das “innere Leben” der Kunst-Nachtigall währt nicht ewig in voller Funktionsfähigkeit, es zerspringt, und von da ab kann man den künstlichen Vogel nur noch ein Mal im Jahr hören. Ganz China trauert wegen dieses Unglücks, zu dem liegt der Kaiser fünf Jahre später auf seinem Totenbett und sehnt sich nach dem Gesang seines Goldvogels im Angesicht der guten und bösen Geister seines Lebens, die ihn umschwirren. Doch plötzlich erscheint die echte Nachtigall am Fenster und schlägt mit ihren schönen Liedern die Geister in die Flucht. Der Kaiser wird wieder gesund, er entlässt die Nachtigall in ihre Freiheit, bittet sie aber, dann und wann für ihn ihre schönsten Lieder darzubieten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 23.10. Gertrud Brendler (* 1898)
  • 23.10. Katrin Saß (* 1956)
  • 23.10. Fritz Hollenbeck (* 1929)
  • 24.10. Brigitte Beier (* 1939)
  • 24.10. Elli Jessen-Somann (* 1904)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager