Inhalt von fernsehen der ddr

VERRATENE REBELL, DER (1967)

Ein Fernsehspiel von Rainer Kerndl

Autor: Rainer Kerndl
Dramaturgie: Helga Korff-Edel
Szenenbild: Artur Büttner
Regie: Wilhelm Gröhl

Personen und ihre Darsteller:

Von Sarnighausen, Major (Christoph Engel), Renke, Oberleutnant (Manfred Müller), Kröner, Stabsfeldwebel (Helmut Müller-Lankow), Dr. Frank, Kommerzienrat (Arthur Jopp), Motz, Obersturmbannführer (Wilfried Ortmann), Hackländer, Oberleutnant (Helmut Straßburger), Malerius, Hauptmann (Fred Mahr).

Sendedaten:

28.02.1967 Erstausstrahlung

Inhalt:

Rainer Kerndl widmete sich mit diesem Fernsehspiel der Thematik der Ursachen, die zum Scheitern der Aktion "Walküre" nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 geführt hatten. Ort der Handlung war dabei eine Garnisonsstadt, die sich 150 Kilometer von Berlin befand. Im Mittelpunkt des Geschehens standen dabei zwei, vom Autor erfundene Personen, die sich an der Unternehmung "Walküre" beteiligt hatten: zum einen Major von Sarnighausen (Christoph Engel), zum anderen Oberleutnant Renke (Manfred Müller).Renke war auf Sarnighausen zugegangen und hatte ihn beschwört, sich aktiv an Aktivitäten zu beteiligen, die zum Ende des faschistischen Systems führen können. Renke ist sich klar darüber, dass er für dieses Vorhaben notfalls sein Leben opfern würde. Sarnighausen ist aber nur bedingt zu Veränderungen bereit, er steht mit dem Großindustriellen Dr. Frank (Arthur Jopp) in enger Verbindung und paktiert mit dem SS-Offizier Motz (Wilfried Ortmann), und er begibt sich damit in eine Abhängigkeit, mit der er zum Werkzeug dieser Personen wird. Ziel derer ist, die bisherige Politik generell fortzusetzen, aber ohne Hitler.Renke bemüht sich nachdrücklich, den Widerstand gegen die Nazis auch nach dem missglückten Attentat auf Hitler fortzusetzen. Doch gegenüber Sarnighausen und seinen Vertrauten findet sein Appell zur Mittätigkeit kein Gehör. So musste Renke tragisch enden: ein Exekutionskomitee befördert ihm zum Tode, einen Mann, der für Machtinteressen einiger weniger missbraucht worden war, die auch Hitlers Politik geprägt hatten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 6.7. Stefan Lisewski (* 1933)
  • 6.7. Ernst Heise (* 1928)
  • 7.7. Heidemarie Wenzel (* 1945)
  • 9.7. Eva Brumby (* 1922)
  • 9.7. Otto Busse (* 1923)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager