Inhalt von fernsehen der ddr

TäTER KOMMT UM MITTERNACHT, DER (1969)

4. Folge aus der Fernsehfilmserie "Drei von der K"

Szenarium: Ulrich Waldner
Dramaturgie: Hans-Jürgen Faschina
Szenenbild: Christian Nergebauer
Musik: Gerhard Rosenfeld
Kamera: Walter Laaß
Produktionsleitung: Hans Berek
Drehbuch und Regie: Christian Steinke

Personen und ihre Darsteller:

Walter Reinhardt (Günter Grabbert), Seppel Beck (Alexander Papendiek), Kalle (Heinz Behrens), Striese (Egon Geißler), Schwarzer (Rudolf Ulrich), Nowak (Klaus-Jürgen Kramer), Krause (Alfred Bohl), Elvira (Ursula Werner).

Sendedaten:

16.07.1969 Erstausstrahlung; 29.04.1970 II. PR. WDHL; 28.02.1973 I. PR. WDHL

Inhalt:

Diese Folge der "Drei von der K" schilderte die Aufklärung eines der ersten Wirtschaftsverbrechen in der DDR im Jahre 1950.In Lager eines Textilunternehmens wurden wiederholt hochwertige Bühnenstoffe, die für den Export nach Schweden bestimmt waren, mutwillig zerschnitten. Dies war keine "einfache Aufgabe", denn dazu benötigte man eine messerscharfe Klinge und viel Kraft. Als erster wurde Meister Schwarzer (Rudolf Ulrich) überprüft, denn er hatten nach Feierabend das Lager noch betreten, sagt aber aus, dass alles in Ordnung war. Auch Nachtpförtner Krause (Alfred Bohl) hatte Gelegenheit, unauffällig in das Stofflager zu kommen, sagt aber aus, dass ihm auf seinen Kontrollgängen nichts aufgefallen wäre. So schien sich der Verdacht gegen den jungen Nowak (Jürgen Kramer) zu erhärten; er war am Morgen als erster im Lager und hatte die Schnitte in den Stoffen entdeckt. Alle Türen waren über Nacht entsprechend der Vorschriften abgesperrt gewesen, und Kramer war zu dem vorbestraft.Das alles waren aber Indizien, die die Kriminalisten zusammengetragen hatten; noch fehlten stichhaltige Beweise. Diese konnten letztlich nur durch eine List aufgedeckt werden, wodurch ersichtlich wurde, dass die ehemaligen Besitzer der Textilfabrik Arbeiter bestochen hatten, damit der Betrieb und damit die DDR durch diese Verbrechen Schaden nimmt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 14.7. Gerd-Michael Henneberg (* 1922)
  • 14.7. Günter Junghans (* 1941)
  • 14.7. Gerd E. Schäfer (* 1923)
  • 14.7. Otto Krone (* 1898)
  • 15.7. Gisela Büttner (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager