Inhalt von fernsehen der ddr

TAG WIE VIELE ANDERE, EIN (1971)

Ein Fernsehspiel aus dem Leben der jungen Clara Zetkin

Autor: Fritz Schmenger
Dramaturgie: Hans-Jürgen Stock
Szenenbild: Eberhard Schrake
Regie: Peter Förster

Personen und ihre Darsteller:

Heidi Pfanne-Weigelt, Ruth Kommerell, Wolfgang Hübner, Dietmar Obst, Helga Raumer, Walter Richter-Reinick, Berti Deutsch, Eckhard Becker, Klaus Bergatt, Fritz-Ernst Fechner, Horst Kube, Rudolf Napp, Ingrid Föhr, Charlotte Worgitzky, Horst Gill, Joe Schorn und Horst Hamann.

Sendedaten:

14.02.1971 I. PR. Erstausstrahlung; 28.05.1972 I. PR. WDHL; 10.07.1978 I. PR. WDHL.
Anmerkung: In der Zeitschrift "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 16/1967, Seite 14, wurde die Erstausstrahlung dieser TV-Produktion für den 16.04.1967 angekündigt. Selbige erfolgte dann aber erst am 14.02.1971, was in den Editionen "Deutsches Fernsehen Ost - Eine Programmgeschichte des DDR-Fernsehens" (Verlag für Berlin-Brandenburg GmbH, 2008), Seite 384, und "Deutsches Rundfunkarchiv: Fernsehen für Kinder" (Verlag für Berlin-Brandenburg GmbH, 1995), Seite 67, bestätigt wurde. Im Zuge dieser um fast vier Jahre verspäteten Ausstrahlung kam es auch zu Änderungen bei den "Machern": im Jahr 1967 wurden genannt: Manuskript und Regie: Fritz Schmenger, Bildregie: Hilmar Elze.

Inhalt:

Das Fernsehspiel führte in das Jahr 1878 zurück. In Leipzig hatte ein kluges und energisch auftretendes Mädchen namens Clara Eisner ihr Lehrerinnen- und Erzieherinnen-Seminar mit Auszeichnung absolviert. Von nun ab wurde sie mit dem von Sozialistengesetz geprägten öffentlichen Leben Preußens konfrontiert. Die täglichen Lebenserfahrungen prägen die junge Frau, aber auch die Freundschaft mit ihrem zukünftigen Mann, Ossip Zetkin, hat Einfluss auf ihr Denken und Handeln. Clara begreift immer deutlicher, warum es in Deutschland zu solchen bedrückenden Zuständen für die breite Masse des Volkes kommt, und sie entwickelt sich zu einer standhaften marxistischen Revolutionärin, gleichsam geht ihr Weg von der Hauslehrerin für Töchter aus "hohen Kreisen" hin zur Führungskraft in der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 16.7. Lothar Blumhagen (* 1927)
  • 17.7. Hermann Hiesgen (* 1912)
  • 17.7. Brigitte Lindenberg (* 1924)
  • 17.7. Werner Segtrop (* 1905)
  • 18.7. Dorothea Meißner (* 1949)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager