Inhalt von fernsehen der ddr

START OHNE LANDUNG (1966)

Ein Dokumentarspiel von Werner Röwekamp

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 47/1966, Seite 17; im Bild: Christine Laszar, hier in der weiblichen Hauptrolle.

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 47/1966, Seite 17; im Bild: Christine Laszar, hier in der weiblichen Hauptrolle.

Autor: Werner Röwekamp
Dramaturgie: Gottfried Grohmann
Szenenbild: Herbert Goralczyk
Regie: Werner Röwekamp

Personen und ihre Darsteller:

Der Journalist (Harry Pietzsch), die Frau (Christine Laszar), der Pilot (Thomas Weisgerber), der Luftwaffenexperte (Wilhelm Koch-Hooge), der ehemalige Verteidigungsminister (Arno Wolf), der Lobbyist (Kurt Müller-Reitzner), der Vertreter des BDI (Werner Dissel), der Vertreter der Donier-Werke (Adolf-Peter Hoffmann), der ehemalige General der Luftwaffe (Joachim Tomaschewsky), der Inspekteur der Luftwaffe (Fred Mahr), der Preisrichter im Arbeitsstab Götze (Walter Kröter), der zweite Pilot (Peter Aust).

Sendedaten:

22.11.1966 Erstausstrahlung, 23.11.1966 Wiederholung.

Inhalt:

Sie sind zwei Mal so schnell wie der Schall - die Starfighter der BRD-Bundesluftwaffe, und sie trainieren für den Tag X. Das Gefühl, wie es ist, bei dieser Geschwindigkeit durch die Luft zu jagen, bekommt auch Journalist (Harry Pietzsch) vermittelt. Er soll einen Artikel über die Qualitäten des Starfighter verfassen und schwärmt darin unter anderem davon, dass man bei einer Geschwindigkeit von 2000 km/h den Grad derer nicht als Belastung empfindet, sondern ein Gefühl des Schwebens vermittelt bekommt. Der Journalist hatte mit diesem Artikel über das Wunderflugzeug einen ersten großen Auftrag von einer Zeitung erhalten. Vorher hatte er im Ruhrgebiet unter Tage gearbeitet, und nachdem die Zeche geschlossen wurde, war er über Stationen als Vertreter, Nachtportier und Beifahrer schließlich zum Hilfsredakteur an einem unbedeutenden Blatt "aufgestiegen". Nun also die Chance bei einer größeren Zeitung mit dem Starfighter-Bericht. Der Journalist ist entschlossen, diese Chance zu nutzen. Das heißt, er muss bereit sein, das zu schreiben, was maßgebliche Leute von ihm erwarten. Dass einige der Starfighter in der letzten Zeit vom Himmel fielen, sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen, denn eine ganze Strategie der Militärführung baut auf die F 104 G, ist quasi deren Speerspitze. So muss man die Qualitäten und die Notwendigkeit dieses Flugzeugs in den Mittelpunkt rücken.Der Artikel des Journalisten wird ein Erfolg, zumindest, was dessen Honorar betrifft. Doch in zahlreichen Leserzuschriften werden auch negative Meinungen zum Starfighter geäußert. Man kritisierte, dass die Pannenserie mit mehreren Abstürzen nicht hinterfragt wurde. Der Journalist nahm sich dann der vielfach geäußerten Kritik an seinem Artikel an, weil er sehr wohl wusste, welche Prämissen ihm von vornherein bei seiner Berichterstattung gesetzt wurden und weil er sich an seiner Ehre als redlicher Journalist gepackt fühlte. So versuchte er im Nachhinein, mit aller Kraft Material über das Starfighter-Dilemma zusammenzutragen. Seite an Seite fügten sich schließlich zu einem Bericht zusammen, der dieses Geschehen um den Starfighter als düsteres Ergebnis der bundesdeutschen Wiederaufrüstung erscheinen ließ.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 30.11. Peter Jahoda (* 1952)
  • 30.11. Heinz Schröder (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager