Inhalt von fernsehen der ddr

STAMMGAST, DER (INSZENIERUNG 60ER JAHRE) (1964)

Fernsehinszenierung einer satirischen Posse in einem Akt von Georges Courteline

Deutsch von Siegfried Trebitsch
Szenenbild: Christoph Lindemann
Kostüme: Helga Dürwald
Inszenierung: Fred Mahr

Personen und ihre Darsteller:

Gerichtspräsident (Wilhelm Koch-Hooge), Staatsanwalt (Lothar Bellag), Barbemolle, Verteidiger (Gerry Wolff), Lagoupille (Helmut Müller-Lankow), Alfred (Edwin Marian), Gerichtsbeamter (Friedrich Teitge).

Sendedaten:

16.07.1964 Erstausstrahlung

Inhalt:

Schöpfer dieser satirischen Posse war der französische Romancier und Dramaturg Georges Courteline (1858-1929).In Paris, in der Rue de Notre Dame de Lorette befindet sich das "Café zum wackligen Fuß". über lange Zeit war Lagoupille (Helmut Müller-Lankow) hier Stammgast. Doch dies endet abrupt, als ihn Alfred (Edwin Marian), der Inhaber des Cafés, wegen Körperverletzung verklagt. Dazu müsste noch erwähnt werden, dass Lagoupille ein eher unangenehmer und eigenwilliger Gast war, denn er verzehrte wenig, schikanierte den Wirt und vertrieb mit seinem Gehabe andere Gäste. Irgendwann war damit für Alfons das Maß voll, er schmeißt den ungeliebten Gast hinaus, worauf ihm dieser allerdings ein blaues Auge verpasst.Nun kommt es zur Gerichtsverhandlung, Alfred baut auf den Staatsanwalt (Lothar Bellag), der die Anklage vertritt, und Lagoupille weiß einen Rechtsanwalt (Gerry Wolff) als Verteidiger auf seiner Seite. Doch den beiden Vertretern des Rechts geht es nicht vordergründig um Recht oder Unrecht in diesem speziellen Fall, jeder der beiden will die Verhandlung nutzen, um sich selbst zu profilieren und damit eigene Ziele zu erreichen: der Rechtsanwalt möchte selbst gern zum Staatsanwalt berufen werden, und der Staatsanwalt will herausfinden, ob es für seine Person überhaupt noch einen Zweck hat, solch eine Funktion auszuüben. Auch der Gerichtspräsident hat an diesem Tag seine eigene Vorgabe: er möchte den nächsten Zug erreichen und deshalb das Verfahren schnell mit einem Urteil abschließen. Letztlich staunen Kläger und Angeklagter in höchstem Maße, wie und wohin sich dieser Rechtsstreit entwickelt ob des überraschenden Verlaufs.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 31.10. Jan Bereska (* 1951)
  • 31.10. Albert Hetterle (* 1918)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager