Inhalt von fernsehen der ddr

SCHRITT ZU WEIT, EIN (1985)

Ein Film des Fernsehens der DDR aus der Reihe "Polizeiruf 110"

Szenarium: Hans-Joachim Hildebrandt
Dramaturgie: Lutz Schön
Szenenbild: Christa Köppen
Kostüme: Jutta Geißel-Burkhardt
Musik: Peter Gotthard
Kamera: Walter Laaß
Produktionsleitung: Lutz Clasen
Aufnahmeleitung: Thomas Hund/Corina Dils
Regie-Assistenz: Kerstin Frankenstein
Drehbuch und Regie: Hans Joachim Hildebrandt

Personen und ihre Darsteller:

Hauptmann Reichenbach (Friedhelm Eberle), Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep), Martin Veltin (Herbert Köfer), Luise Veltin (Susanne Düllmann), Silke Tanner (Marlis Ludwig), Axel Gebauer (Wolf-Dieter Lingk), Carmen Veltin (Marie Gruber), Frau Tanner (Waltraut Kramm), Klaus Jeschke (Ingo Albrecht), Bernd Sperber (Oliver Schulz), Dirigent Böhlke (Fred Alexander), Mähne (Arnim Mühlstädt), Frau Brandt (Barbara von Steuben), zwei Schauspieler (Heinrich Banet/ Heiko Heaynert), Ines Bierwirt (Stefanie Behrendt), Clemens Haller (Maik Goller), Techniker (Uwe Ladewig), Frau Rehahn (Christel Peters), zwei Sängerinnen (Judith Engel/Tina-Marisa Pera), Herr Eckert (Hans-Hartmut Krüger), Arno Ernst (Klaus Glowalla), Frau Scholz (Ingrid Barkmann), Frau Schmidt (Gerlind Schulze-Vogt).

Sendedaten:

01.09.1985 I. PR. Erstausstrahlung; 02.09.1985 I. PR. WDHL; 22.06.1990 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Irgendwo im Gebirge: ein Schrei dringt in die nächtliche Stille ein. Einige Tage danach erstattet ein gewisse Frau Tanner eine Vermisstenanzeige, weil ihre Tochter Silke (Marlis Ludwig) nicht auffindbar sei.Seit dieser Nacht hat sich auch der Musiker Martin Veltin (Herbert Köfer) sehr verändert. Er versucht, sein Problem im Alkohol zu ertränken, doch das kann keine Lösung sein. Durch sein Lügen versperrt er sich den Weg aus seiner vertrackten Situation, er bleibt einsam zurück.Die Ermittlungen der Kriminalisten ergeben, dass es sich in diesem Fall um ein Tötungsdelikt handeln muss; zumindest weisen alle Indizien darauf hin. Fraglich ist, in welcher Form es eine Beziehung zwischen dem seriösen Konzertgeiger Veltin, einem treu sorgenden Familienvater, und Silke Tanner, einer jungen Popsängerin, gab.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 4.7. Alfred Müller (* 1926)
  • 4.7. Harry Riebauer (* 1921)
  • 5.7. Eckhard Müller (* 1943)
  • 5.7. Erika Müller-Fürstenau (* 1924)
  • 5.7. Vera Oelschlegel (* 1938)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager