Inhalt von fernsehen der ddr

UND DAS SOLL LIEBE SEIN? (1965)

Ein Fernsehspiel von Peter Abraham

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 49/1965, Seite 16; im Bild: Monika Lennartz und Heinz Behrens

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 49/1965, Seite 16; im Bild: Monika Lennartz und Heinz Behrens

Autor: Peter Abraham
Dramaturgie: Lothar Höricke
Szenenbild: Gerhard Kulosa
Regie: Werner Röwekamp

Personen und ihre Darsteller:

Marina Linde (Monika Lennartz), Ernst Wolle (Lothar Schellhorn), Klaus Weihmann (Heinz Behrens), Großmutter Linde (Charlotte Küter), Zobel (Walter Richter-Reinick), Professor (Lutz Friedrich), Hopfenblüte (Paul Arenkens), Zwiebel (Johannes Maus), 1. Gutsarbeiter (Alois Herrmann), 2. Gutsarbeiter (Georg Helge) und andere.

Sendedaten:

30.11.1965 Erstausstrahlung

Inhalt:

In der Zeitschrift “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 49/1965, Seite 16, wird zur Einstimmung auf dieses Fernsehspiel ausgeführt:
“Wenn sich zwei in den Armen liegen und die Welt vergessen; wenn die Braut mit dem Standesbeamten durchbrennt und den Bräutigam sitzen lässt; wenn sich ein Ehepaar mit Untertassen bombardiert - immer dann fragt das erschütterte Publikum: `Und das soll Liebe sein …?`
Jeder Mensch stellt diese Frage einmal, zweimal, hundertmal. Warum eigentlich? Weil es kompliziert ist, sie zu beantworten? Dazu ein alltägliches Beispiel:
Unter den feierlichen Klängen des Zwischenspiels aus der Oper `Notre Dame` schreitet die Braut an der Seite des Bräutigams die Stufen zum Standesamt empor. Die Braut lächelt, sie trägt ein weißes Kleid, sowie den obligaten Blumenstrauß. Die Leute, die an der Standesamtstreppe `Spalier bilden`, haben Tränen der Rührung in den Augen. Fragen Sie diese Leute, ob das Liebe ist! Und was meinen sie ein Jahr später, wenn die junge Frau das Hausgeld bereits nach zehn Tagen aufgebraucht hat, der mürrische Mann das Rauchen einstellen muss, um das Defizit im Familienbudget zu decken?
Zweimal die gleiche Frage, die gleiche Zweisamkeit betreffend. Die beiden Antworten fielen höchstwahrscheinlich sehr verschieden aus. Verliebte sollten sich täglich fragen: ist das Liebe? Dann gibt es vielleicht später keine bösen Überraschungen. In Peter Abrahams Fernsehspiel verliebt sich das Mädchen Marina. Ist das nun Liebe? Mehrmals innerhalb kürzester Zeit zweifelt sie. Die unterschiedlichen Antworten, die sie sich und anderen gibt, ziehen erstaunliche Konsequenzen nach sich. Ihre Freunde und Kollegen verstehen Marinas `Eskapaden` nicht. Sie fragen empört: `Und das soll Liebe sein …?`”

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 9.7. Eva Brumby (* 1922)
  • 9.7. Otto Busse (* 1923)
  • 9.7. Johannes Jendrollik (* 1928)
  • 10.7. Wilfried Pucher (* 1940)
  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager