Inhalt von fernsehen der ddr

MONTSERRAT (INSZENIERUNG 50ER JAHRE) (1957)

Fernsehaufführung eines Schauspiels von Emanuel Roblés

Deutsch von Kurt Robert
Bühnenbild: Heinrich Kilger
Fernsehkameras: Hanna Jannowitz/Heinz Böhme/Siegfried Peters
Bildregie: Otto Friedrich Holub
Inszenierung: Ernst Kahler

Personen und ihre Darsteller:

Isquierdo (Hubert Suschka), Montserrat (Waldemar Schütz), Morales (Ingo Osterloh), Zuszola (Gert Andreae), Antonanzas (Dom de Beern), Pater Copronil (Adolf-Peter Hoffmann), der Töpfer (Walter Lendrich), der Kaufmann (Hans Stetter), die Mutter (Ostara Körner), der Schauspieler (Heinz Hinze), Ricardo (Hans-Edgar Stecher), Eléna (Steffi Freund).

Sendedaten:

08.10.1957 Erstausstrahlung

Inhalt:

Im Jahre 1812 hatten die Spanier drei Viertel des südamerikanischen Landes Venezuela besetzt. Die Bevölkerung wird grausam unterdrückt, Plünderungen und Gemetzel sind an der Tagesordnung.Mit einer übermacht an Truppen gelang es den Spaniern, Miranda, den Führer der Aufständischen in Venezuela, in Gewahrsam zu nehmen. Der junge Kreole Simon Bolivar, sein Stellvertreter, konnte fliehen und sich in ein Versteck zurückziehen. Montserrat (Waldemar Schütz), ein spanischer Offizier im Range eines Leutnants kennt dessen Versteck, aber da er mit der Art der spanischen Kolonialisierung nicht einverstanden ist, ergreift er schließlich unverhüllt Partei für die Einheimischen und deren Befreiungskämpfer; er ist auch nicht bereit, Bolivars Versteck preiszugeben. Aus diesen Gründen wird er des Hochverrats angeklagt. Um ihn zum Sprechen zu zwingen, droht man an, von der Straße wahllos Geiseln festzusetzen und vor den Augen von Montserrat zu erschießen, wenn er weiterhin Bolivar schützt. So befindet sich Montserrat in einer Ausnahmesituation, denn wenn er das Leben der Geißeln rettet und Bolivar verrät, könnte die Freiheit von Millionen unterdrückter Menschen auf dem Spiel stehen, weil ihnen dann der führende Kopf im Kampf um die Freiheit fehlt.Der DFF realisierte die Aufführung dieses Stücks mit einer Direktübertragung aus dem Deutschen Theater, Berlin.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 30.11. Peter Jahoda (* 1952)
  • 30.11. Heinz Schröder (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager