Inhalt von fernsehen der ddr

MEINE BESTEN FREUNDE (1966)

Ein Fernsehspiel von Benito Wogatzki

Autor: Benito Wogatzki
Szenenbild: Helmut Korn
Kostüme: Ursula Schütz
Kamera: Habbo Lolling/Werner Schramm/Siegfried Peters/Fritz Angermann
Aufnahmeleitung: Erika Trömel
Regie: Lothar Bellag

Personen und ihre Darsteller:

Schaff (Erik S. Klein), Krüger (Arno Wyzniewski), Falk (Wolf Kaiser), Angelika Falk (Karin Schröder), Berger (Herbert Köfer), Müller (Klaus Manchen), Streusand (Heinz Behrens), Wirtin (Margit Schaumäker), Dr. Brunner (Siegfried Kilian), Sekretärin (Sabine Thalbach). Anmerkungen zur Besetzungsliste: In der Zeitschrift "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 16/1966, wurde für die Darstellung der Rolle des Krüger eigentlich der Schauspieler Reiner Schöne angekündigt, dieser wurde dann durch Arno Wyzniewski ersetzt. An gleicher Stelle wurde auch der Schauspieler Martin Flörchinger genannt, der den Part des Willi darstellen sollte; bei der Ausstrahlung des Fernsehspiels war diese Rolle aber nicht präsent, wurde wohl herausgeschnitten.

Sendedaten:

20.04.1966 Erstausstrahlung; 06.01.1967 WDHL; 05.07.1967 WDHL; 10.10.1967 WDHL.

Inhalt:

Vorab zum so genannten "heißen Fernsehsommer 1966" wurde am 20.04.1966 der erste Teil der Reihe "Meine besten Freunde" ausgestrahlt.Im Fokus dieser TV-Produktion stand vorrangig der Meister Falk (Wolf Kaiser). Mit dem Abstand der Jahre kann man ihn als idealisierte Gestalt aus dem Volke kennzeichnen. Er ist der Vorzeige-Repräsentant der Arbeiterklasse, verfügt über eine scheinbar unbegrenzte Weitsicht in Hinblick darauf, Antworten auf Fragen zu geben, die sich bei der sozialistischen Menschenführung, der Gestaltung des sozialistischen Wettbewerbs sowie der Umsetzung der wissenschaftlich-technischen Revolution ergeben, zeitnah eingebunden in die zweiten Etappe des "Neuen ökonomischen Systems", dass der Selbstverantwortung der volkseigenen Betriebe einen gewissen Spielraum einräumte und die bisherigen Prinzipien der Planwirtschaft zumindest in Ansätzen optimieren sollte.In die Handlung eingebettet schildert man Episoden aus dem Arbeitsalltag des Forschungsingenieurs Krüger (Reiner Schöne), der mit der Entwicklung eines neuartigen Schiffsradars befasst ist. Doch der festgelegte Termin des Abschlusses dieser Entwicklung kann offensichtlich nicht gehalten werden. Somit fasst man ins Auge, mit England einen Lizenzvertrag über eine solche Vorrichtung abzuschließen. Da dies aber Devisen kosten würde, forciert man die eigene Forschungstätigkeit, ernennt Krüger zum Forschungsleiter, und geht mit den vorbereiteten elektronischen Bauteilen komplex an die hydroakustischen Projekte heran.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 22.10. Hans-Jürgen Hürrig (* 1944)
  • 22.10. Arnim Mühlstädt (* 1929)
  • 22.10. Heinz Voß (* 1922)
  • 23.10. Gertrud Brendler (* 1898)
  • 23.10. Katrin Saß (* 1956)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager