Inhalt von fernsehen der ddr

MANN ZUVIEL, EIN (1966)

Fernsehfilm von Günter Prodöhl aus der Sendereihe "BLAULICHT" (25. Folge)

Szenarium: Günter Prodöhl
Dramaturgie: Evelyn Heyden
Szenenbild: Alfred Tolle
Kamera: Erwin Anders
Musik: Wolfgang Pietsch
Produktionsleitung: Rudolf Kobosil
Drehbuch und Regie: Otto Holub

Personen und ihre Darsteller:

Hauptmann Wernicke (Bruno Carstens), Oberleutnant Thomas (Alexander Papendieck), Leutnant Timm (Horst Torka), Ziegler (Fred Praski), Lindemann (Egon Geißler), Eva-Maria Linde (Angelika Waller), Rille (Manfred Karge), Pankgraf (Reinhard Michalke), Fräulein Sanddorn (Henny Müller), Lembke (Walter Lendrich), Nachtwächter (Alois Herrmann), Galle, Wirt (Joe Schorn), Frau Linde (Brigitte Lindenberg), Poppe (Gerhard Lau), Abschnittsbevollmächtigter (Horst Kube), KFZ-Schlosser (Rudolf Napp), Frau Ziegler (Anneliese Müller), Frau Thomas (Angela Brunner), Frau Wernicke (Helga Raumer), Peter Wernicke (Michael Behm), Zwillinge (Michael und Andreas Voge), Frau Merkenthiel (Aggi Riess), Frau Roller (Käthe Treder-Wallas), Fräulein Wiese (Ingrid Seeberg), Hotelportier (Karl-Heinz Weiss), Funkwagenfahrer (Fritz Mohr).

Sendedaten:

25.06.1966 Erstausstrahlung; 04.07.1966 WDHL; 16.01.1967 WDHL; 06.11.1967 WDHL; 14.08.1970 I. PR. WDHL.

Inhalt:

über die Ostsee weht ein eisiger Nordwestwind ins Küstenland hinein. In schneller Fahrt bewegt sich ein dunkelgrauer Kleintransporter der Marke "Barkas" auf der Uferstraße entlang. Man könnte vermuten, dass er mit einer eiligen Warenlieferung unterwegs ist. Doch dem ist nicht so. Auf der Ladefläche des Autos liegen zwanzig oder auch dreißig Rollen Fußbodenbelag, darauf befindet sich unter einem Jutesack noch eine ungewöhnliche Fracht. Ziel des Transporters ist das Wochenendhaus des ansonsten so leutseligen Vorsitzenden einer PGH namens Ziegler (Fred Praski) in Ahrenshoop.Den drei Kriminalisten Wernicke/Thomas/Timm ist dieser mysteriösen Vorgang nicht bekannt, wäre aber sicher für sie von Interesse. Doch zur Zeit sind sie stark mit der Aufklärung von Einbrüchen befasst, bei denen aus Kantinen und Büros von Großbaustellen mehrfach größere Geldbeträge gestohlen wurden. Auffällig wird mehr und mehr, dass die Tatorte ein gemeinsames Merkmal haben: an all diesen Orten waren Mitglieder der PGH "24. März" tätig gewesen. Deshalb befassen sich die Kriminalisten jetzt mit den Arbeitsabläufen und Geschäftsgewohnheiten dieser PGH. Der Verdacht erhärtete sich: der Täter muss unter den Mitgliedern dieser PGH zu finden sein. Die Person, die vordergründig für die Durchführung der Einbrüche in Frage kommt, kann aber nicht näher unter die Lupe genommen werden, weil sie urplötzlich über Nacht verschwunden ist. Den entscheidenden Hinweis zur Lösung dieser komplizierten Fälle finden die Kriminalisten dann im Wochenendhaus des Herrn Ziegler, als sie dort "ihre Aufwartung" machen ...

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 27.11. Klaus Ebeling (* 1931)
  • 27.11. Kaspar Eichel (* 1942)
  • 27.11. Pedro Hebenstreit (* 1926)
  • 27.11. Lothar Bellag (* 1930)
  • 28.11. Horst Lampe (* 1936)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager