Inhalt von fernsehen der ddr

MANN OHNE VERGANGENHEIT (1965)

Chronik einer Strafverfolgung

Notiert von Jutta Eberhardt und Wolf Ebermann
Dramaturgie: Erika Scheel
Szenenbild: Herbert Goralczyk
Regie: Ralph Boettner

Personen und ihre Darsteller:

Rudolf Christoph, Marian Opania, Wilhelm Koch-Hooge, Harry Pietzsch, Horst Schön, Gerhard Rachold, Czyz Henryk, Theo Mack, Fred Ludwig, Heinz Schröder, Jerzy Rusmiaczek, Werner Kamenik, Eugen Eschner, Horst Preusker, Volkmar Kleinert, Karl Sturm, Wladislaw Kaczmarski, Zygmunt Mierzwiak, Robert Trösch, Wolfgang Thal und andere.

Sendedaten:

29.04.1965 Erstausstrahlung; 30.06.1965 WDHL; 01.04.1966 WDHL.

Inhalt:

Im Mittelpunkt dieser Chronik einer Strafverfolgung stand ein Mann namens Hans Krüger. über diesen schrieb die BRD-Zeitung "Zeit" am 22.11.1963:"Um den zurückhaltenden Mann ranken sich keine Anekdoten. Ganz normal, fast einförmig ist sein Leben verlaufen. Krüger machte keine Karriere, boxte sich nicht nach vorn und glänzte nicht durch forensische Künste. ... Was er sagt, betört nicht mit Geist und Witz. Er ist seiner Natur nach eher ein Typ des preußischen Beamten, wie er sich in der Abgeschiedenheit seiner pommerschen Heimat, in Neustettin, länger als anderswo gehalten haben mag."Ein biederer, unauffälliger deutscher Beamter also, dieser Herr Krüger. Oder doch nicht? Er selbst sagte - als Bonner Minister - zu einem Reporter: "Wissen Sie, ein Todesurteil, das macht ein Richter doch rein routinemäßig ..." Und als Präsident des Bundes der Vertriebenen in der BRD führte er aus: "Die Heimat schreit nach uns... In den unter Bruch des Völkerrechts annektierten deutschen Ostgebieten haben die Polen kein Heimatrecht..." (Zitate siehe "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 18/1965, Seite 19). Unter dem Blickwinkel derartiger Meinungsäußerungen und des damit verbundenen politischen Klimas in der BRD haben die Autoren dieser TV-Produktion aufgeschrieben, was sich im Januar 1964 in der BRD und in Polen bei Verhandlungen an Zeugenaussagen, Interviews und Augenzeugenberichten ergeben hatte und haben es in eine Spielhandlung überführt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 25.10. Jac Diehl (* 1901)
  • 25.10. Eberhard Esche (* 1933)
  • 26.10. Bruno Carstens (* 1918)
  • 26.10. Wolf Kaiser (* 1916)
  • 26.10. Angelika Waller (* 1944)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager