Inhalt von fernsehen der ddr

LIED ÜBER DIE MAUER (1955)

Ein Spiel von Walter Radetz, für das Fernsehen bearbeitet von Karlheinz Rahn

Autor: Walter Radetz
Bearbeitung der Vorlage: Karlheinz Rahn
Szenenbild: Horst Hennicke
Kamera: Willi Schallert/Gerhard Leist
Regie: Ursula Nonnewitz

Personen und ihre Darsteller:

Benno (Peter Groeger), Jost (Lothar Ziebell), Specht (Harry Merkel), Mücke (Kurt Schmidtchen), Schorsch (Horst Günther Fiedler), Ilse (Eva Schaefer), Gritta (Erika Solbrig), Mutter (Hella Gruel), Lenscher (Ernst G. Schiffner), Lobrandt (Gerfried Höhn), Gefängniswärter (F. W. Gerdes), 1. Polizist (Albert Zahn), 2. Polizist (Harald Moszdorf) und andere. Anmerkung: In der 1. Wiederholung am 10.11.1955 wurde für die Besetzung der Rolle des Lenscher nicht Ernst G. Schiffner, sondern Otto Dierichs angegeben. ("Unser Rundfunk", Nr. 45/1955, Seite 18)

Sendedaten:

28.08.1955 Erstausstrahlung; 10.11.1955 Wiederholung

Inhalt:

Das Fernsehspiel "Lied über die Mauer" wurde am 10.11.1955 anlässlich des Weltjugendtages wiederholt. Dabei befasste sich diese TV-Produktion mit der Lage der Jugendlichen in den kapitalistischen Ländern, wo junge Menschen um ihre Rechte und Freiheiten hart kämpfen müssen. Gerade in Westdeutschland gäbe es viele Jugendliche, die in unermüdlicher Kleinarbeit ihr Wirken gegen die Bonner Remilitarisierung und für eine friedliche Wiedervereinigung Deutschlands richten. Reale Bezugspersonen waren hier die eingesperrten "Freunde" Jupp Angenfort und Wolfgang Seiffert. Deren konsequente Haltung war der Ausgangspunkt für den Autor Walter Radetz beim Schreiben des Drehbuches für diese Fernsehsendung.Die Geschichte derer führt in eine mittlere Kleinstadt der BRD, wo sich junge Leute um eine Wiedervereinigung im demokratischen Sinne bemühen. An einem Abend sind sie dabei, Plakate zu kleben, die sich inhaltlich mit der Gründung einer Söldnerarmee nach faschistischem Muster auseinander setzen. Mitten in diese Aktion hinein erfolgt ein Zugriff der Polizei. Ein Teil der Jugendlichen, die sich an der Plakataktion beteiligt hatten, wird verhaftet, darunter Benno (Peter Groeger) und Mücke (Kurt Schmidtchen); aber auch das Mädchen Gritta (Erika Solbrig), dass damit gar nichts zu tun hatte, wird mit in Gewahrsam genommen. Für alle an der Aktion Beteiligten stellt sich die Frage, woher die Polizei Informationen über ihr Vorhaben hatte. War es so, dass das Mädchen Gritta doch nicht so zufällig an diesem Ort erschien, wo die Verhaftung vollzogen wurde, oder hat es etwas mit Jost (Lothar Ziebell) und Schorsch (Horst Günther Fiedler) zu tun, die der Verhaftung entgangen waren? Der weitere Verlauf des Fernsehspiels wird darauf eine Antwort geben.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 30.11. Peter Jahoda (* 1952)
  • 30.11. Heinz Schröder (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager