Inhalt von fernsehen der ddr

LAURENCIA (1967)

Fernsehinszenierung eines Schauspiels von Friedrich Wolf nach der Vorlage von Lope de Vega

Szenenbild: Harro Neujahr
Kostüme: Helga Dürwald
Musik: Siegfried Matthus
Regie: Martin Eckermann

Personen und ihre Darsteller:

König (Werner Dissel), Königin (Ingeborg Schumacher), Minister (Wolfgang Greese), Don Fernando de Gomez (Rolf Ludwig), Simbranos (Horst Fischer), Flores (Karl-Heinz Choynski), Ortunio (Gerhard Lau), Alfonso (Ernst Kahler), Esteban (Peter Sturm), Laurencia (Marita Böhme), Huan (Hans Klering), Frondoso (Stefan Lisewski), Leonello (Hermann Eckhardt), Mengo (Gert Andreae), Pasquale (Sylva Schüler), Hasinta (Sara Wilsky), Mutter (Erika Stiska).

Sendedaten:

11.06.1967 Erstausstrahlung; 25.09.1967 WDHL; 24.05.1968 WDHL; 03.03.1969 WDHL; 27.08.1985 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Unter der feudalen Knechtschaft des Don Fernando de Gomez (Rolf Ludwig) haben es die Bauern von Fuente Ovejuna nicht leicht, immer wieder verlangt er von ihnen neue und höhere Abgaben; er verwüstet ihre Felder, wenn seine wilden Treibjagden durchgeführt werden, und die Männer zwingt er zum Kriegsdienst. Die Frauen und Mädchen aus dem Dorf sind durch noch Schlimmeres bedroht: Don Fernandos "Liebe". Er schafft es immer wieder, sie mit Geschenken oder auch durch Drohungen so weit zu bringen, dass sie ihm gefügig sind.Eines Tages nun beliebt es Don Fernando, seine Hände nach Laurencia auszustrecken; sie ist das schönste Mädchen im Ort, aber sie ist auch sehr stolz und selbstbewusst. Bei ihr stößt er auf einen für ihn nicht gewohnten Widerstand. Und Don Fernando, ganz von grenzenlosen Hochmut und Standesdünkel eingenommen, unterschätzt Laurencia und die Bauern des Ortes, die sich jetzt auf ihre gemeinsame Kraft besinnen. Es kommt zu einer revolutionären Aktion.Diese Geschehnisse waren ein halbes Jahrtausend alt und inspirierten den großen spanischen Nationaldichter Lope de Vega (1562-1632) damals zu einer Dramatisierung derer. Damit war ein Werk entstanden, dass den Widerstand der Volkskräfte gegen das verhasste Feudaljoch thematisierte. Auf der Grundlage dieses Werks befasste sich Friedrich Wolf im Jahre 1934 mit dem Stoff und schuf ein Schauspiel, das speziell die Klassenauseinandersetzungen zwischen den Volksmassen und einer politisch und sozial reaktionären Minderheit herausarbeitete.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 1.6. Peter Groeger (* 1933)
  • 1.6. Peter Sodann (* 1936)
  • 1.6. Gisela Rubbel (* 1929)
  • 2.6. Steffie Spira (* 1908)
  • 2.6. Jürgen Trott (* 1955)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager