Inhalt von fernsehen der ddr

JOHANN SEBASTIAN BACH TEIL 2 (1983)

Ein vierteiliger Fernsehfilm in einer Co-Produktion DDR/Ungarn

Szenarium: Klaus Eidam
Dramaturgie: Birgit Mehler/Tamas Liszkay
Szenenbild: Hans-Joachim Hölzel
Kamera: Andras Szalai
Produktionsleitung: Eva-Maria Martens
Drehbuch und Regie: Lothar Bellag

Personen und ihre Darsteller:

Johann Sebastian Bach (Ulrich Thein), Anna Magdalena (Franziska Troegner), Fürst Leopold von Anhalt-Köchen (Andras Kozak), Liese, Magd bei Bach (Rosemarie Bärhold), Rektor Heinrich Ernesti (Martin Hellberg), Erdmann Neumeister, Hauptpastor in Hamburg (Horst Schulze), Friederike Henriette von Anhalt-Bernburg (Martina Wilke), Christian Ludwig, Markgraf von Brandenburg (Tibor Potassy), Johann Adam Reincken, Komponist (Jenö Pataki), Johann Friedrich Fasch, Kapellmeister am Hof Anhalt-Zerbst (Klaus Schleiff), Weiße (Klaus Mertens).

Sendedaten:

10.03.1985 I. PR. Erstausstrahlung; 11.03.1985 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Teil 2: "Bist du bei mir ..."
Die ersten Jahre in Köthen sind gute Jahre für den Fürstlichen Hofkapellmeister Bach. Er ist in der Gesellschaft sehr geachtet und kann seiner Familie ein besseres Auskommen bieten als in Weimar. In diesen Jahren ist Bach auch künstlerisch sehr produktiv, zumal sein Fürst die Musik fördert. Beim Orchester in Köthen sind bis zu 17 Musiker fest unter Vertrag, und acht der Instrumentalisten haben die Qualität als Solist. Bach unternimmt Konzertreisen mit seiner Hofkapelle und feiert glänzende Erfolge. Im Jahr 1719 macht Bach die Bekanntschaft des kunstbesessenen Markgrafen Christian Ludwig (Tibor Potassy) und komponiert für ihn die "Brandenburgischen Konzerte".Doch dann ändert sich einiges zum Negativen: Als Bach im Jahre 1720 von einer Konzertreise aus Karlsbad zurück kommt, wird ihm mitgeteilt, dass seine Frau Maria Barbara nach einer kurzen Krankheit verstorben ist. Bach bleibt als Witwer mit vier Kindern allein zurück. Nun muss er einen neuen Anfang wagen, zudem auch die Zeit der Liebe zur Musik in Köthen verloschen scheint.So reist er von Köthen nach Hamburg, wo er eine Anstellung erhalten könnte. Doch diese hätte er sich mit 4000 Mark erkaufen müssen, was Bach aber ablehnt. 1721 geht Bach eine neue Verbindung ein: er heiratet Anna Magdalena Wülcken (Franziska Troegner), eine Sopranistin am Fürstenhof in Köthen. Fürst Leopold (Andras Kozak) ehelicht Friederike Henriette von Anhalt-Bernburg (Martina Wilke), die der Musik allgemein nichts abgewinnen kann. Die Musiker Bachs werden entlassen, seine Orchester existiert nicht mehr.Im Jahre 1722 wird in Leipzig die Stelle des Thomaskantors vakant, und Bach übernimmt diese Position - aber mit Vorbehalten, denn seine Frau hat in Leipzig keine Möglichkeit, als Sängerin aufzutreten, und das Grundgehalt als Kantor ist gering.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 30.5. Hermann Beyer (* 1943)
  • 30.5. Arianne Borbach (* 1962)
  • 30.5. Rüdiger Joswig (* 1949)
  • 30.5. Wolfgang Thal (* 1924)
  • 30.5. Hans-Georg Thies (* 1928)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager