Inhalt von fernsehen der ddr

HURRIKAN (1965)

Ein Fernsehspiel, frei nach Dokumenten, von Helmut Müller

Autor: Helmut Müller
Szenenbild: Dieter Kross
Kostüme: Elisabeth Dowe
Musik: Rolf Kuhl
Inszenierung: Percy Dreger

Personen und ihre Darsteller:

Seeamtsvorsitzender (Helmut Grell), Kapitän, Beisitzer (Kurt Müller-Reitzner), Seefahrtsoberlehrer, Beisitzer (Wolfram Lindner), der Bundesbeauftragte (Ralph Borgwardt), Leichtmatrose (Horst Ziethen), Steward (Manfred Remschel), Jungmann (Siegfried Kellermann), Schiffsjunge (Klaus Nietz), Regierungsrat (Walter Müller), Professor (Erich Gutte), Vorsitzender der Stiftung "Pazifik" (Robert Pfeiffer), Inspektor der Korrespondentreederei (Otto Erich Edenharter), Konsul (Kurt Wetzel), ehemaliger Kapitän der "Pazifik" (Hermann Wagemann), Kapitän der "Patras" (Fritz Barthold), Funker (Siegfried Grupe), Mutter (Ingeborg Reiche) und andere.

Sendedaten:

11.07.1965 Erstausstrahlung

Inhalt:

Im Jahre 1957, es sind die letzten Tage im September, wurde eine Aufsehen erregende Meldung von den Nachrichtenagenturen verbreitet: Die "Pamir", ein westdeutsches Fracht fahrendes Segelschulschiff, war während eines heftigen tropischen Orkans im Atlantik gekentert und untergegangen. Dies war genau am 21.09.1957. Die Besatzung des Schiffs umfasste 86 Personen, 80 von ihnen fanden den Tod. Die überwiegende Mehrzahl derer waren Schiffsjungen oder Jungmatrosen.Helmut Müller, der Autor des Fernsehspiels, wertete vor dem Drehbeginn dieser TV-Produktion die Protokolle der seeamtlichen Untersuchung aus. Es wurde versucht, die Handlungsabläufe so zu gestalten, dass die Zuschauer erahnen konnten, dass bei der Klärung der Schuldfrage des Unglücks der Verweis auf unberechenbare Naturgewalten nicht ausreichend ist. So ereifert sich dann auch ein Inspektor (Otto-Erich Edenharter) während der Seeamtsverhandlung in dieser Richtung und sagt: "Ich sage die Wahrheit, weil ich in dieser Verhandlung mit Entsetzen festgestellt habe, dass der Tod von 80 Menschen in den Büros der Reederei vorbereitet worden ist." (vgl. hierzu "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 29/1965, Seite 15).Der DFF zeigte diese TV-Produktion als eine Sendung des Ostseestudios Rostock.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 3.6. Petra Blossey (* 1956)
  • 3.6. Jochen Diestelmann (* 1922)
  • 3.6. Oswald Foerderer (* 1911)
  • 3.6. Fritz Mohr (* 1919)
  • 3.6. Ingrid Rentsch (* 1928)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager