Inhalt von fernsehen der ddr

HOFFMANN HAT NICHT NUR ERZÄHLT (1964)

Ein Fernsehspiel von Helmut Groß

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 31/1964, Seite 14; im Bild von links: Horst Schäfer und Hans Knötzsch.

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 31/1964, Seite 14; im Bild von links: Horst Schäfer und Hans Knötzsch.

Autor: Helmut Groß
Dramaturgie: Hildegard Tetzlaff
Szenenbild: Klaus Poppitz
Inszenierung: Erwin Leister

Personen und ihre Darsteller:

E. T. A. Hoffmann (Hans Knötzsch), Micheline, seine Frau (Sonja Hörbing), Ludwig Devrient (Helmut Straßburger), Theodor von Hippel (Horst Schäfer), Adalbert von Chamisso (Klaus Holk), Baron Friedrich Fouqué de la Motte (Lothar Förster), Friedrich Wilhelm III., König von Preußen (Werner Schulz-Wittan), Justizminister von Kircheisen (Peter Kiwitt), Hofrat von Kamptz (Kurt Müller-Reitzner), von Otterstedt (Egon Geißler), Dr. Klindworth (Hans-Lothar Dimke), Gräfin von Pückler (Annegret Golding). Anmerkung: Im Widerspruch zur Besetzungsliste wird in der Zeitschrift "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 31/1964, Seite 14, in einer Bildunterschrift der Schauspieler Günther Haack als Darsteller des Barons de la Motte genannt und nicht Lothar Förster.

Sendedaten:

26.07.1964 Erstausstrahlung

Inhalt:

Wenn man den Namen E. T. A. Hoffmann (1776-1822) hört, denkt man zunächst an den Schriftsteller der Romantik und bekannte Werke wie "Die Elixiere des Teufels" oder "Das Fräulein von Scuderie". Doch Hoffmann war viel mehr als das, er war quasi ein Multitalent, war neben der Schriftstellerei auch Jurist, Komponist, Kapellmeister, Musikkritiker und Zeichner, aber er war auch über viele Jahre preußischer Kammergerichtsrat in Berlin. Während seiner letzten Lebensjahre wirkte Hoffmann auch als Mitglied der "Immediatskommission", die in den Jahren nach den Befreiungskriegen gegen das Napoleonische Heer so genannte "Demagogen-Fälle" zu untersuchen hatte. Als "Demagogen" wurden in dieser Zeit Menschen betitelt, die für eine Verfassung und ein einheitliches Deutschland standen und aus diesem Grunde von der reaktionären Regierung verfolgt wurden.Hoffmann (Hans Knötzsch) nutzte aber seinen Einfluss in dieser Kommission, um für Gerechtigkeit zu sorgen und die Machenschaften der Herrschenden zu entlarven. Prozesse, die unter seinem Vorsitz abliefen, endeten fast ausschließlich zu Gunsten der Angeklagten. Somit galt Hoffmann alsbald bei einigen extrem reaktionären Leuten wie dem Polizeidirektor von Kamptz (Kurt Müller-Reitzner) als politisch unzuverlässig.Auch die Strafsache gegen den als "Turnvater Jahn" bekannten Friedrich Ludwig Jahn wurde Hoffmann zur Verfolgung übergeben. Jahn war auch als "Demagoge" verhaftet worden, und wurde elf Monate lang in verschiedenen Festungsverliesen interniert. Hoffmann gelang es, unter Einsatz all seiner juristischen Fähigkeiten auch für Jahn einen Freispruch zu erreichen, was seinen Intimfeind Kamptz bis aufs Blut reizte. Hoffmann hatte dann in seiner Erzählung "Meister Floh" eine Persiflage auf diese Art Beamte geschrieben und schuf damit ein exzellentes Spiegelbild der "Demagogenschnüffler", wie er sie in Person des Kamptz kennen gelernt hatte.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 25.5. Albert Garbe (* 1904)
  • 25.5. Willi Scholz (* 1930)
  • 25.5. Ingeborg Schumacher (* 1936)
  • 25.5. Hans-Joachim Recknitz (* 1931)
  • 26.5. Jutta Klöppel (* 1931)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager