Inhalt von fernsehen der ddr

HEIßER TAG, EIN (1966)

Szenischer Bericht von Eberhard Fensch

Autor: Eberhard Fensch
Szenenbild: Klaus Poppitz
Regie: Ursula Reinhold

Personen und ihre Darsteller:

Wolfgang Sasse, Henny Müller, Winfried Wagner, Dieter Wien, Heinz Behrens, Wolfgang Bachmann, Arthur Jopp, Fritz Barthold, Rudolf Christoph, Werner Tietze, Otmar Richter, Josef Stauder, Gerda Kreuzburg, Marianne Behrens.
Anmerkung: Zur Wiederholung der Sendung am 07.07.1969 wurde in “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 28/1969, Seite 14, eine Änderung in der Darstellerliste aufgeführt: es entfällt Werner Tietze, dafür neu Heinz Buttchereit.

Sendedaten:

01.12.1966 Erstausstrahlung; 24.01.1967 WDHL; 07.07.1969 WDHL.

Inhalt:

Ein Journalist (Winfried Wagner) wird in einen volkseigenen Betrieb delegiert, um ein Porträt über den Werkleiter (Wolfgang Sasse) zu erarbeiten. Dazu ist vorgesehen, dass der Journalist einen Tag in diesem Betrieb verlebt, um von früh bis spät diverse Geschehnisse mitzuerleben und diese mit journalistischen Mitteln zu Papier zu bringen. Dieser bewusste Tag bietet zunächst nichts Außergewöhnliches, er beginnt wie viele andere. Doch dann erhält der Werkleiter die Nachricht, dass das Projektierungsbüro, dass mit der Projektierung eines Teilprojekts im Rahmen der Rationalisierung des Werks beauftragt war, diesen Auftrag zurückgegeben hat, von dort ist keine Zuarbeit zu erwarten. Um das Gesamtprojekt nicht zu gefährden, wird es nun unumgänglich sein, diese Aufgabe aus eigener Kraft zu realisieren. Als dies der Werkleiter dem zuständigen Leiter der Forschungsabteilung offeriert, stößt er bei ihm auf Ablehnung. Kann in dieser Situation der Technologe (Arthur Jopp), ein alter Kommunist und langjähriger Freund des Betriebsleiters, weiter helfen? Dieser erfahrene Mann hat den Überblick weit über seinen Arbeitsbereich hinaus, und dieser weite Blickwinkel, seine wertvollen Erfahrungen, sollten es ermöglichen, dem Direktor einen entscheidenden Rat zu geben.TV-Produktionen in Form des szenischen Berichts und zum Problemkreis der sozialistischen Rationalisierung und Menschenführung entstanden entsprechend des Auftrags, den die SED den Verantwortlichen des DFF vorgegeben hatte.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 25.5. Albert Garbe (* 1904)
  • 25.5. Willi Scholz (* 1930)
  • 25.5. Ingeborg Schumacher (* 1936)
  • 25.5. Hans-Joachim Recknitz (* 1931)
  • 26.5. Jutta Klöppel (* 1931)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager