Inhalt von fernsehen der ddr

HANS BEIMLER - KAMERAD (TEIL 4) (1969)

Ein vierteiliger Fernsehfilm von Rudi Kurz

Foto: Gerhard Kindt; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 36/1969, Seite 17; im Bild: Gerry Wolff als jüdischer Emigrant Leo.

Foto: Gerhard Kindt; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 36/1969, Seite 17; im Bild: Gerry Wolff als jüdischer Emigrant Leo.

Dramaturgie: Wenzel Renner
Szenenbild: Georg Kranz
Kostüme: Ewald Forchner
Kamera: Horst Hardt
Musikalische Einrichtung: Wolfgang Hohensee
Aufnahmeleitung: Werner Langer/Günter Schwaack
Produktionsleitung: Willi Teichmann
Regie-Assistenz: Rosemarie Remlinger/Günter Götze
Drehbuch und Regie: Rudi Kurz

Personen und ihre Darsteller:

Hans Beimler (Horst Schulze), Richard (Jürgen Frohriep), Walter (Ezard Haußmann), Peter Bachmann (Peter Sindermann), Eisenbrenner (Walter Jupé), Langhans (Kurt Müller-Reitzner), Wagner (Gerd Michael Henneberg), Hellmann (Hannjo Hasse), SS-Obergruppenführer (Wolfgang Greese), Pfarrer (Norbert Christian), Wieslochbauer (Erich Gerberding), Urbanek (Herbert Köfer), Paul Rank (Martin Flörchinger), Willi Horn (Erik S. Klein), Lorenz (Helmut Schreiber), Leo (Gerry Wolff), Manolo (Francisco Sanchez), Ronald (Rolf Ripperger), Jupp (Ernst-Georg Schwill), Pilot (Georgi Naumow), Hansi Beimler (Michael Ziehm), Rosi Beimler (Gela Götze), Otto Fischl (Karl Eggstein), Thea Winkler (Sigrid Göhler), Helga (Petra Hinze) und andere.

Sendedaten:

Teil 4: 07.09.1969 EA; 08.09.1969 WDHL; 12.12.1969 I. PR. WDHL; 02.07.1970 II. PR: WDHL;07.08.1986 I. PR. WDHL; 04.08.1988 I. PR. WDHL

Inhalt:

Die Flucht von Hans Beimler (Horst Schulze) aus dem KZ Dachau hat bei den Nazis einen Großeinsatz zu dessen Auffindung ausgelöst. Doch die Hetzjagd ist fehlgeschlagen: Beimler hat überall in Bayern Freunde, die ihm Obdach und sonstige Hilfe angedeihen lassen. Es gelingt ihm sogar, seine Kinder Hans und Rosi ins Ausland zu schaffen. Dagegen misslingt die geplante Befreiung seiner Frau aus dem KZ Mohrungen. Beimlers Weg führt nun auf abenteuerliche Art und Weise nach Prag und dann nach Moskau. Als er dort eintrifft, ist er von den Strapazen der langen Flucht gezeichnet.Nachdem Hans Beimler von den Maßnahmen zur Unterstützung spanischer Republikaner erfahren hat, begibt er sich 1936 nach Barcelona, um sich an der Aufstellung der Internationalen Brigaden zu beteiligen, die an der Seite der Spanier gegen die Faschisten Francos und deren Helfershelfer kämpfen wollten. Als Politkommissar der deutschen Bataillone bringt er seine Erfahrungen im Kampf der Brigaden ein und opfert schließlich sein Leben für diese Sache, als er durch die Schüsse eines faschistischen Scharfschützen stirbt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 23.10. Gertrud Brendler (* 1898)
  • 23.10. Katrin Saß (* 1956)
  • 23.10. Fritz Hollenbeck (* 1929)
  • 24.10. Brigitte Beier (* 1939)
  • 24.10. Elli Jessen-Somann (* 1904)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager