Inhalt von fernsehen der ddr

FLAMME, DIE TEIL 3 (1970)

Ein fünfteiliges Farbfernsehspiel auf der Grundlage der Romane "Frühe Freuden" und "Ein ungewöhnlicher Sommer" von Konstantin Fedin

Szenarium: Gerd Keil/Gerhard Schubert
Szenenbild: Erich Geister
Kostüme: Eva Sickert
Musik: Wolfgang Pietsch
Kamera: Harri Münzhardt/Lothar Noske/Reiner Hofmann
Produktionsleitung: Erich Biedermann
Assistenzregie: Erwin Arlt
Regie: Gerd Keil

Personen und ihre Darsteller:

Kirill Iswekow (Klaus Manchen), Ragosin (Dietrich Körner), Dibitsch (Arno Wyzniewski), Wera Nikandrowna (Erika Pelikowsky), Anotschka (Angelika Waller), Pawel (Ralf Wesemer), Pastuchow (Jürgen Hentsch), Zwetuchin (Winfried Wagner), Assja (Johanna Clas), Aljoscha (Carsten Mohren), Olga Adamowna (Doris Thalmer), Dorogomilow (Julius Klee), Meschkow (Peter Sturm), Lisa (Renate Richter), Vitja (Michael Bemski), Osnobischin (Peter Dommisch), Ipat (Gunter Schoß), Nikon (Ernst Peter Berndt), Subinski (Thomas Weisgerber), Soldat (Gerhard Möbius), Bahnhofsvorsteher (Siegfried Meyer), Posten (Johannes Maus), Bahnhofs-Kommandant (Günter Sonnenberg), Milizbeamter (Sadegh Shabaviz), Erzähler (Gerry Wolff).

Sendedaten:

15.04.1970 I. PR. Erstausstrahlung; 16.04.1970 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Teil 3 von "Die Flamme" entstand nach dem Roman "Ein ungewöhnlicher Sommer" von Konstantin Fedin.Man schreibt das Jahr 1919 im russischen Saratow. Die Bolschewiki unter der Führung Lenins haben die Macht im Land übernommen, der Zar und seine Familie wurden im Jahr 1917 gestürzt und erschossen. Doch die junge Sowjetmacht wird von verschiedenen Kräften des In- und Auslandes bedroht. Da sind zum Beispiel die alten Anhänger des Zaren, die nach Vergeltung trachten; zu anderen sind es die Kräfte der Konterrevolution, die den Willen der Weißgardisten und ausländischer imperialistischer Kräfte umsetzen wollen.Einer, der sich den Bolschewikinoch vor der Revolution anschloss, ist Ragosin (Dietrich Körner); seine Aufgaben für den Erhalt der Sowjetmacht sind vielfältig, er ist - wie Kirill Iswekow (Klaus Manchen) - einer der führenden Vertreter der Sowjets. Doch sie sind beide selbst noch Lernende in Sachen der Leitung des Staates, vermögen mit Geduld und Beharrlichkeit viel zu bewegen, unterliegen aber auch Irrtümern und treffen manchmal überhastete Entscheidungen. Doch nun wird Ragosin vom Notariatsgehilfen Osnobischin (Peter Dommisch) zu einem Verhör geladen, in dem er mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert wird.Zur gleichen Zeit kehrt der berühmte Dramatiker Pastuchow (Jürgen Hentsch) nach Saratow zurück. Zusammen mit seiner Frau Assja (Johanna Clas) und seinem Sohn findet er beim Stadtarchivar Dorogomilow (Julius Klee) ein neues Zuhause.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 29.10. Thomas Thieme (* 1948)
  • 30.10. Werner Röwekamp (* 1928)
  • 30.10. Andreas Schmidt-Schaller (* 1945)
  • 30.10. Martina Wilke (* 1954)
  • 30.10. Rudolf Asmus (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager