Inhalt von fernsehen der ddr

BAU, SCHAU, WEM! (1965)

Ein heiterer Kurzfilm von Hans Harnisch

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 44/1965, Seite 17; im Bild: Willi Narloch.

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 44/1965, Seite 17; im Bild: Willi Narloch.

Drehbuch: Hans Harnisch/Hubert Hoelzke
Dramaturgie: Gottfried Grohmann
Szenenbild: Albrecht Langenbeck
Kamera: Karl Neugebauer/Henry Werth
Musik: Rolf Zimmermann
Regie: Hubert Hoelzke

Personen und ihre Darsteller:

Kollegin Sänger (Evamaria Bath), Friedrich Findemann (Willi Narloch), Kollege Sachlich (Erich Mirek), Oberbauleiter (Harald Halgardt), Werkleiter (Ernst-Peter Berndt), Bauleiter (Volkmar Neumann), Meister (Hans Flössel), Brigadier (Alfred Lux).

Sendedaten:

26.10.1965 Erstausstrahlung; 11.11.1965 Wiederholung.

Inhalt:

In diesem satirisch geprägten Kurzfilm begegnet man in der Hauptrolle dem Kollegen Findemann (Willi Narloch), den es zu Gegenständen hinzieht, die man überall finden kann. Dazu bemerkt er in der Zeitschrift "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 44/1965, Seite 17:"Sie werden staunen, was es alles zu `finden` gibt. Man braucht ja so manches, wenn man ein Stückchen Garten und ein Haus hat. Ich kann ein Lied davon singen. Vor ein paar Tagen beispielsweise bin ich auf die Suche nach einem Meter Dachrinne mit Kniestück gegangen, weil ich das Regenwasser auffangen wollte.Also ging ich zur PGH Klempnerei, in der Hoffnung, ein Stück Abfall zu erwischen. Was ich erwischte, war ein ungünstiger Augenblick, denn ich störte beim Frühstück. Als ich mir geduldig etwas über eine zuständige Stelle am Bahnhof Karlshorst anhörte, ging mein Blick verloren durchs Fenster und blieb an der gegenüberliegenden Hauswand hängen. Siehe da: Ein Regenrohr, einen Meter über dem Erdboden abgebrochen! An der Wand lehnte das Bruchstück mit Knie. Genau das, was ich suchte ... Das Stück Rohr steht heute noch da. -Oder hätte ich es `finden` sollen? Sie glauben gar nicht, wie leicht das ist. Oder richtiger: wie leicht es einem gemacht wird. `Findemänner` gibt es nicht nur im Film. Leider. Und Materialvergeudung auf mancher Baustelle gibt es ebenfalls nicht nur im Film. Auch leider. Aber im November gibt es eine Baukonferenz, und da wird bestimmt auch über den sorgfältigen Umgang mit Material gesprochen ..."

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 31.5. Carl-Heinz Choynski (* 1936)
  • 31.5. Gisela May (* 1924)
  • 31.5. Johannes Wieke (* 1913)
  • 31.5. Mary-Edith Schreiber-Harzheim (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager