Inhalt von fernsehen der ddr

GEFÄHRLICHE REISE (EPISODENFÜHRER) (1972)

Sechsteilige Fernsehfilmserie von Wolfgang Held und Hans-Joachim Hildebrandt

Foto: Hartmut Schorsch; "FF dabei", Nr. 11/1972, Seite 43; im Bild: Jutta Liebster und Günther Simon.

Foto: Hartmut Schorsch; "FF dabei", Nr. 11/1972, Seite 43; im Bild: Jutta Liebster und Günther Simon.

Autoren: Wolfgang Held/Hans-Joachim Hildebrandt
Dramaturgie: Brigitte Gotthardt/Rudi Thurau
Kamera: Peter Brandt
Musik: Walter Kubiczek
Drehbuch und Regie: Hans-Joachim Hildebrandt

Personen und ihre Darsteller:

Fred Paulsen (Günther Simon), Monika Munzer (Brigitte Krause), Broslat (Volkmar Kleinert), Willi Munzer (Erik S. Klein), Heiliger (Wilhelm Koch-Hooge), Franz Scheck (Erich Mirek), Rolf Rädler (Otto Stark), Veronika (Heidi Weigelt), Siebkorn (Werner Lierck), Assistent Kern (Klausjürgen Steinmann), Polizist Beinemann (Willi Schrade), alter Mann (Friedrich-Wilhelm Dann), Anke Meisterknecht (Brigitte Lindenberg), Frau Waldau (Erika Pelikowsky), Vater Paulsen (Fritz Links), Laubennachbar (Otto-Erich Edenharter), Konrad Meisterknecht (Peter Friedrichson), Lothar Paulsen (Gert Gütschow), Dr. Ohlenhorst (Wolfgang Greese), Lilo Wegner (Sigrid Göhler), Journalist Jäger (Heinz Behrens), sein Freund Viktor (Jürgen Frohriep), Dirlhagen (Horst Preusker), Hanna Nowack (Jutta Liebster), Frau von Dressel (Anita Drechsler), alter Mann (Fred Mahr), Olsen (Karl Brenk), Fotograf (Friedrich Teitge), Frau von Ebersbach (Irma Münch), Heidi, Fred Paulsens Tochter (Evelyn Opoczinski), Susanne (Hannelore Erle), Anita Zimmer (Ursula Braun), Junkerloh (Ralph Boettner), Kriminalrat Hansen (Rolf Ripperger), Gangster (Hans Schmidt), Felgner (Ernst-Georg Schwill), Hanna, Kellnerin (Angelika Waller), Sekretärin (Karin Beewen), Jens (Heinrich Schmidt), Wächter Kilian (Hans Knötzsch), Schmuggler Brill (Klaus-Dieter Schwarz), Staatsanwalt Henkel (Werner Senftleben), Kommissar Keller (Ernst Steiner), Barmixer Eddy (Fred Alexander), Scharf, Schmuggler-Anführer (Gerhard Rachold), Dr. Acher (Jochen Diestelmann), Betreuerin Altersheim(Erika Bodnar), Bauer (Paul Böttcher), Animiermädchen (Uta Bock-Ahlfeld), Schmuggler (Johannes Bühning), Stationsvorsteher (Günter Drescher), Klavierspieler (Hans Feldner), Portier (Gerd Funk), Dorfpolizist (Hans Flössel), Klaus Rendler (Norbert Franke), Radfahrer (Klaus Glowalla), Freddi (Hans-Joachim Hildebrandt), amerikanischer Soldat (Pedro Hebenstreit), Animiermädchen (Angelika Kube), amerikanischer Soldat (Fred Ludwig), Ansager Bad (Walter Mörke), Animiermädchen (Monika Matzke), Wirt/Dorfkneipe (Günther Polensen), amerikanischer Soldat (Wilfried Pucher), Serviererin (Rosita Schlägel), Junge (Rüdiger Steffen), Animiermädchen (Monika Tietz), Jeep-Fahrer (Rainer Wiedau), SS-Mann (Erhard Gulden), Tanzpaar (Melanie und Josef Krepek), Fischer (Horst Awe), Animiermädchen (Ingeborg Burow/Regina Kahle), zwei Fischer (werner Burwitz/Johannes Möller); Serviererin (Angelika Reich), Tänzerinnen (Marlies Bertling/Judith Balazs/Ibolya Gyenge/Krisztina Miskolczyk) und Klaus Powollik-Ronay.

Sendedaten:

Erstausstrahlung: März und April 1972
Wiederholung: Juni und Juli 1973
(die detaillierten Sendedaten sind aus dem Episodenführer ersichtlich)

Inhalt:

Episodenführer:
1. Frühling 1949
23.03.1972 I. PR. Erstausstrahlung; 24.03.1972 I. PR. WDHL; 17.06.1973 I. PR. WDHL.
Der Zwickauer Autoschlosser Fred Paulsen (Günther Simon) fährt im Frühjahr 1949 nach Bayern, um zum ersten Mal nach dem Krieg seine Verwandten zu besuchen. Im bayerischen Elsenthal wird Paulsen in einen Mordfall hineingezogen und von der Polizei verhaftet. Doch bei den Vernehmungen, denen sich Paulsen unterziehen muss, wird ihm eines klar: die hiesigen Behörden wollen vorrangig einen Schuldigen präsentieren, ob er in Wahrheit der Täter ist, bleibt zweitrangig. Fred Paulsen gelingt es zu fliehen; er beginnt, auf eigene Faust in dieser Mordsache zu ermitteln. Dabei muss er erkennen, dass die gesellschaftlichen Unterschiede, die zwischen Deutschland - Ost und Deutschland - West existieren, auch auf seine Familie direkte Auswirkungen haben.

2. Der Gejagte
30.03.1972 I. PR. Erstausstrahlung; 31.03.1972 I. PR. WDHL; 24.06.1973 I. PR. WDHL.
Fred Paulsen ist auf der Flucht vor der westdeutschen Polizei. Dabei war er ein Stück mit einem Güterzug mitgefahren; beim Abspringen vom Zug hatte er sich verletzt, war aber in der Lage, ungesehen auf einen LKW aufzusteigen und sich dort zu verbergen. Dieser LKW fuhr bis auf den Hof der Witwe Meisterknecht (Brigitte Lindenberg), die sich um den verletzten Fred kümmert, auch wenn ihm das fast peinlich ist.

3. Die Jäger
06.04.1972 I. PR. Erstausstrahlung; 07.04.1972 I. PR. WDHL; 01.07.1973 I. PR. WDHL.
Fred Paulsen wird von Jugendlichen, die von einer SS-Organisation angeheuert und bezahlt wurden, bewusstlos geschlagen. Damit ist auch die Personalliste dieser Organisation, die Paulsen an seinem Körper trägt in Gefahr. Welche Rolle spielen der Arzt Dr. Ohlenhorst (Wolfgang Greese) und seine Assistentin (Sigrid Göhler), die den Verletzten auffinden? Wollen sie sich des brisanten Dokuments bemächtigen?

4. Auf der Spur
13.04.1972 I. PR. Erstausstrahlung; 14.04.1972 I. PR. WDHL; 08.07.1973 I. PR. WDHL.
Auf der Flucht von Fred Paulsen ist es nun doch passiert: er ist seinen Jägern gefasst worden. Diese halten ihn auf einem Speicherboden im Hamburger Hafen gefangen, an den Händen gefesselt. Die Lage schein aussichtslos zu sein. Doch der Forderung seines Bruders Lothar (Gert Gütschow), nach Zwickau zurückzukehren, will er sich nicht beugen. Deshalb entwerfen Lothars Kumpane einen teuflischen Plan.

5. Die Insel
20.04.1972 I. PR. Erstausstrahlung; 21.04.1972 I. PR. WDHL; 15.07.1973 I. PR. WDHL.
Der Journalist Jäger (Heinz Behrens) und sein Freund Viktor (Jürgen Frohriep) wissen über die Tätigkeit der faschistischen Untergrundorganisation, mit denen Fred Paulsen schon Bekanntschaft gemacht hatte, Bescheid. Beide begeben sich auf eine Nordseeinsel, um in das Hauptquartier dieser Organisation einzudringen. Ziel sollte es sein, schlüssige Beweise zu organisieren, um das Wesen und die Ziele derer in der Öffentlichkeit enthüllen zu können. Doch bei der Realisierung dieses Vorhabens müssen sie einen hohen Preis bezahlen.

6. Die Heimkehr
27.04.1972 I. PR. Erstausstrahlung; 28.04.1972 I. PR. WDHL; 22.07.1973 I. PR. WDHL.
Eine neue Herausforderung wartet auf Fred Paulsen: Seine Tochter Heidi (Evelyn Opoczynski) wird vom Anführer einer Schmugglerbande (Gerhard Rachold) gefangen gehalten. Heidi hatte sich erhofft, Frau von Ebersbach (Irma Münch) überlisten zu können, um gemeinsam mit ihrem Vater zu fliehen. Doch dies gelang nicht, sie selbst wurde nun aus Hamburg entführt und sitzt in einem abgelegenen Haus fest.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 31.10. Jan Bereska (* 1951)
  • 31.10. Albert Hetterle (* 1918)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager