Inhalt von fernsehen der ddr

AUF GNADE UND UNGNADE (1984)

Ein Fernsehspiel von Erich Schlossarek

Autor: Erich Schlossarek
Dramaturgie: Horst Angermüller
Szenenbild: Anna-Sabine Diestel
Kamera: Jürgen Gumpel
Musik: Bernd Wefelmeyer
Regie: Jens-Peter Proll

Personen und ihre Darsteller:

Volkmar Kleinert, Eberhard Mellies, Renate Blume-Reed, Joachim Tomaschewsky, Jörg Panknin, Holger Franke, Klaus Gehrke, Ernst-Georg Schwill, Christoph Engel, Victor Deiß, Wilfried Pucher, Horst Schulze und Michael Engel.

Sendedaten:

11.05.1984 I. PR. Erstausstrahlung; 12.05.1984 I. PR. WDHL; 05.11.1991 LK DFF WDHL.

Inhalt:

Das Fernsehspiel von Erich Schlossarek schilderte dramatische Ereignisse aus der Zeit des revolutionären Aufstands 1848/49 in Deutschland. Im Mittelpunkt stand die Person des Otto von Corvin-Wiersbitzky (Volkmar Kleinert), Stabschef der Festung Rastatt, dem Entscheidungen über Leben und Tod anderer Menschen auferlegt werden.Im Juli 1849 ist der Kampf um die Festung Rastatt sowohl das letzte Kapitel des badischen Aufstands wie auch der revolutionären Erhebung in ganz Deutschland. Etwa 5500 Soldaten verteidigten über Wochen die letzte Bastion der deutschen Revolution, sehen sich von preußischen Truppen belagert und eingeschlossen. Noch hoffen die Aufständischen darauf, dass sich General Sigel mit einem Großteil der Revolutionsarmee zu ihnen durchschlagen könnte. In dieser Situation wird den Eingeschlossenen ein Angebot des preußischen Generals von der Gröben übermittelt: zwei Abgesandte der Festung sollen sich auf einer drei Tage dauernden Reise durch Süddeutschland davon überzeugen, wie aussichtslos ihre Lage ist. So übernimmt Oberst von Corvin-Wiersbitzky diese Reise und muss mit negativen Nachrichten zur Festung Rastatt zurückkehren. Die Preußen hatten entschieden, dass die Führer der Aufständischen, unter denen vorrangig deren Landsleute, mit umgehender standrechtlicher Erschießung rechnen müssen. Nun obliegt es dem Oberst festzulegen, was weiter geschehen soll: Verteidigung bis zum Tod des letzten Manns, ein Ausbruchsversuch oder eine Übergabe der Festung "auf Gnade und Ungnade"?

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 31.5. Carl-Heinz Choynski (* 1936)
  • 31.5. Gisela May (* 1924)
  • 31.5. Johannes Wieke (* 1913)
  • 31.5. Mary-Edith Schreiber-Harzheim (* 1921)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager