Inhalt von fernsehen der ddr

HEIMBACHS GÄSTE (1965)

Ein Fernsehspiel von Terenz Abt

Foto:  Waltraut Denger; "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 16/1965, Seite 15

Foto: Waltraut Denger; "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 16/1965, Seite 15

Autor: Terenz Abt
Szenenbild: Albrecht Langenbeck
Regie: Hans-Joachim Hildebrandt

Personen und ihre Darsteller:

Achim Heimbach (Jürgen Frohriep), Erika, seine Frau (Marianne Christina Schilling), Richard, sein Vater (Hans Klering), Martha, seine Mutter (Hilde Kneip), Klaus, sein Bruder (Klaus D. Schwarz), Vera, seine Schwester (Gisela Naumann), Hans Gerber, Veras Mann (Karl-Heinz Bentzin), Dr. Kremm (Herbert Köfer), Winnie, seine Frau (Ingeborg Naß), Miguel Collados (Walter Schneider), Carlos, sein Bruder (Horst Westphal) und andere.

Sendedaten:

11.04.1965 Erstausstrahlung

Inhalt:

In diesem Fernsehspiel wird wieder einmal ein Geschehen aus der BRD geschildert. Im Mittelpunkt stehen das Ehepaar Heimbach (Jürgen Frohriep/Marianne Christina Schilling) und all ihre aufregenden Erlebnisse um ihr neues Haus und um die Gäste der Einweihungsfeier.Die Heimbachs hatten sich mit ihrem neuen Haus einen langgehegten Wunsch erfüllt. Dazu hatten sie immer wieder gerechnet und gespart, erhielten einen Kredit von der Bank und konnten dann mit dem Hausbau beginnen. Nun soll eine Party zur Einweihung starten, doch die meisten der eingeladenen Gäste haben ihr Kommen abgesagt; dafür ist an diesem Abend die Familie zahlreich vertreten. Die Eltern des Hausherrn sind besorgt, weil schon das Wort "Kredit" bei ihnen Unbehagen auslöst. Schwester und Schwager sind neidisch auf die neuen Hausbesitzer und kritisieren das damit verbundene Geltungsbedürfnis. Achims Bruder Klaus erweist sich auch als nicht eben willkommener Gast: er hatte eine Zeitlang im Gefängnis gesessen. Nun gilt es, dessen Vergangenheit nicht ruchbar werden zu lassen, weil Achims Chef (Herbert Köfer) doch noch zur Party kam, und wenn dieser "Umstand" die Runde macht, sind Achims Aufstiegschancen minimal.Doch auch so sieht es damit schlecht aus, denn Dr. Kremm wirft Achim Heimbach vor, über Abläufe im Unternehmen nur unzureichend informiert zu sein. Dieser schlechten Nachricht folgt die nächste auf dem Fuße: während der Party wurde in das Haus der Heimbachs eingebrochen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 8.8. Ursula Braun (* 1921)
  • 8.8. Hans Hardt-Hardtloff (* 1906)
  • 8.8. Jan Josef Liefers (* 1964)
  • 9.8. Loni Michelis (* 1908)
  • 9.8. Gustav Müller (* 1919)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager